Schlagworte: desserts

Crème brûlée


Click here for this post in english!

Crème brûlée gehört mit zu meinen Lieblingsdesserts. Schöne kühle Creme und eine knackig heiße Karamelldecke - ein perfektes Duo. Deshalb habe ich mich auch gefreut, dass die Creme diese Woche beim Blog-Event Tuesdays with Dorie anstand. Ausgwählt hatte das Dessert Mari vom Kochblog Mevrouw Cupcake. Wie jede Woche handelt es sich um ein Rezept aus dem Buch "Baking From My Home To Yours" von Dorie Greenspan.

Full story »

Pages: 1· 2

  • Crème brûlée mit Himbeeren

    Creme brulee mit Himbeeren und Himbeergeist

    Wie im Feuer-Post versprochen hier das Rezept für die Crème brûlée mit Himbeeren. Der Unterschied zu meinem Creme-brulee-Rezept: In der Creme ist schon etwas mehr Zucker, zudem wurden für diese Creme mehr Vanilleschoten genommen. Meine Creme bleibt außerdem länger im Ofen, dafür aber auch bei nur 90° C. Der Clou des Rezepts, der das Ganze für mich zu einer neuen Erfahrung machte:

    Zum Rezept »

  • Rhabarber in Rotwein

    Rhabarber in Rotwein

    Bevor die Rhabarber-Saison sich so langsam ihrem Ende nähert, musste ich doch noch einmal etwas Neues ausprobieren. Da kam mir das Rezept von David Lebovitz gerade recht: Red Wine-poached Rhubarb. Da er das Rezept zusätzlich als "winner" klassifizierte, musste ich das einfach ausprobieren.

    Zum Rezept »

  • Karamellpudding

    Karamellpudding selbst gemacht

    Ich bin ein Kind der 70er-Jahre. Also bin ich mit Pudding aus der Tüte als Nachtisch groß geworden. Nun ist es nicht so, dass ich Vanillepudding mit verklärter Kindheitsbrille zum Hochgenuss erklären würde. Ich hänge nicht an "kulinarischen" Kindheitserinnerungen. Ich entdeckte aber als alternder Teenager, dass es auch Karamellpudding gab. Den fand ich lecker, doch die Pulvermischungen gab es nicht überall. Und da es ja so ziemlich nichts gibt, was man nicht auch selbst machen könnte, probierte ich einiges aus. Für diejenigen, für die die Karamellherstellung kein Hemmnis darstellt, ist es wirklich einfach. Tütenpulver? Braucht man nicht!

    Zum Rezept »

  • Moelleux au Chocolat

    Moelleux au Chocolat

    Nach diesem Restaurantbesuch, musste ich die Moelleux au chocolats unbedingt ausprobieren. Das sind kleine feine Schokoladenkuchen mit einem flüssigen Schokoladenkern. Sie werden warm serviert und katapultieren einen in den Schokoladenhimmel. Bei kaum einem anderen Dessert liegen Essen und Sex so nahe beieinander. Dass das Rezept dann auch noch recht einfach ist, erfreut zusätzlich.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de