Kommentar von: Eva [Besucher]
EvaKlasse Foto! - Nachdem ich neulich schon so begeistert war von meinen Powerriegeln und mir davon seither jeden Tag einen gönne ( http://deichrunner.typepad.com/mein_weblog/2008/09/deichrunners-po.html ), werde ich dein Rezept auch mal testen und sehen, welche Sorte mir besser schmeckt oder sie im Wechsel machen...diese Riegel sind einfach genial nach dem Laufen! - Wenn ich doch nur im Entferntesten soooo fotografieren könnte wie du.....:-(
15.10.08 @ 16:11
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Deine Power-Riegel sehen ganz köstlich aus - ich habe den Link in Deinem Kommentar richtig verlinkt.

Ich denke, man kann ganz viele unterschiedliche Zutaten in die Riegel geben. Kokos mach mich ja auch immer sehr an ;-)

Kleben Deine Riegel auch ein wenig?
15.10.08 @ 16:37
Kommentar von: Eva [Besucher]
EvaDanke Claudia! Wie macht man das denn mit dem richtig verlinken in Kommentaren (ich kann das auch bei den Blogevents nicht :-( )
Ja, ich denke auch, dass man da sehr gut mit den Zutaten variieren kann, wollte nächstes Mal evtl. auch mal Cranberries reintun; meine kleben auch ein wenig; zum Aufbewahren hab ich sie in eine Tupperdose getan und zwischen die Lagen Backpapier gelegt - geht super!
15.10.08 @ 17:46
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Das mit dem Verlinken in Kommentaren kann nur ich - das ist leider von der Blogsoftware nicht vorgesehen. Im Grunde eine Schutzfunktion, die leider auch gute Links verhindert.

Ich habe auch schon überlegt, getrocknete Kirschen zu nehmen. Mal was ganz anderes.
15.10.08 @ 17:51
Kommentar von: Eva [Besucher]
EvaAch so und ich dachte schon, ich sei zu doof dafür! - Aber im Gärtner-Blog bin ich es zum Beispiel...da können es die meisten und ich nicht..naja! - Gtrocknete Kirschen..ja, das hätte auch was, damit würde ich dann meine Aprikosen ersetzen!
15.10.08 @ 17:59
Kommentar von: KrazyKat [Besucher]
KrazyKatHui, das sieht nachahmenswert aus. Sobald meine bessere Hälfte die Reste seines Keksbackwahns beseitigt hat, bin ich mit Küche-Vollkleben dran.
17.10.08 @ 14:50
Kommentar von: KrazyKat [Besucher]
KrazyKatPS: "4 Flüssigen Honig"? TL? EL? Gläser? ;o)
17.10.08 @ 14:51
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Ups, 4 EL flüssigen Honig. Alles andere würde nicht zum gewünschten Ergebnis führen. Danke für's genaue Lesen!
17.10.08 @ 14:52
Kommentar von: Jürgen [Besucher]
Jürgendanke für das tolle Rezept. Ich habe es heute Mittag ausprobiert. Die Riegel sind zwar nicht sonschön geworden wir auf dem Foto aber dafür schmecken sie köstlich :-)
18.10.08 @ 19:33
Kommentar von: Zellenradschleusen [Besucher]
ZellenradschleusenEine sehr gute Idee seine Müsliriegel selber zu machen, da weiß man wenigstens auch genau was für Zutaten drin sind!
17.02.10 @ 09:27
Kommentar von: Markus [Besucher]
MarkusFür ein anderes Müsliriegel-Rezept war ich auf der Suche nach Cashewmus, aber dein Rezept ohne das schwer zu kriegende Mus hört sich echt lecker an.. werde ich heute Abend ausprobieren!

Kann mir noch jemand sagen, warum die in meinem Rezept die Riegel einfrieren?! Härtet das sonst nicht genügend aus?!

11.10.10 @ 14:02
Kommentar von: Paul [Besucher] E-Mail
PaulDas Rezept hört sich sehr lecker an. Werde ich mit Sicherheit mal ausprobieren!!!
18.09.11 @ 12:23
Kommentar von: marina [Besucher]
marinawouwww.....der Riegel schaut ja voll lecker aus! wird ich nachmachen....danke für das tolle Rezept!!! :)
09.01.14 @ 19:05
Kommentar von: Evelin [Besucher]
EvelinHabs ausprobiert.
Geschmack super.
Haben leider nicht zusammengehalten und hatten keinen Glanz.🤔
Was hab ich falsch gemacht?
20.09.18 @ 10:08
« Schoko-CroissantsButterstempel - Butter schön in Form »
bloggerei.de