Kategorie: Pasta

Einfache und schnelle Canneloni

Canneloni habe ich bislang noch nie gemacht. Lasagne dagegen schon sehr oft. Die Packung mit den Canneloni (zum Selbermachen war keine Zeit) wanderte aus einer spontanen Laune heraus in meinen Einkaufswagen. Klar war, dass ich einen üppigen Rest Bolognese-Sauce verwenden wollte. Der Rest war Improvisation.

Zum Rezept »

  • Kaltgerührte Tomatensauce

    Kaltgerührte Tomatensauce

    Unverhofft kommt oft: Nachdem ich gestern Tipps zu Food-Videos im Netz gegebenen hatte, ließ ich mich von Gordon Ramsays Podcast (Das Video gibt es auch auf Youtube)inspirieren. Mit seiner kalten Tomatensauce landete er bei mir einen Volltreffer. Doch das war ja noch nicht alles.

    Zum Rezept »

  • Tagliatelle mit Zucchini und Garnelen

    Tagliatelle mit Zucchini und Garnelen

    Wenn im Sommer Zucchini eine regelrechte Ernteschwemme bescheren, sind schnell die üblichen Verdächtigen unter den Rezepten dran: Mit Hackfleisch gefällt, als Ratatouille oder als geröstet und mariniert als Zucchine arrosto. Inspiriert von Lamiacucinas Pastagericht mit Zucchini, habe ich ebenfalls etwas Knackig-Frisches auf den Tisch gezaubert: Tagliatelle mit Zucchini und Garnelen.

    Zum Rezept »

  • Spaghetti mit Kapern-Zitronen-Sauce

    Spaghetti mit Kapern-Zitronen-Sauce

    Auch wenn das, was meteorologisch zurzeit als Sommerzeit gehandelt wird, so gar nichts mit Sommer zu tun hat: Leichte, leckere Gerichte, die auch noch leicht zuzubereiten sind, haben bei mir Hochkonjunktur. Und sei es, um zumindest kulinarisch den Sommer heraufzubeschwören. Gestern morgen las ich bei lamiacucina von seinen Spaghetti ai capperi e limone. Das musste sofort nachgekocht werden. Naja, nicht zum Frühstück, aber zum Mittagessen.

    Zum Rezept »

  • Pasta mit Rucola und Tomaten

    Pasta mit Rucola und Tomaten
    Trotz Hitze gab's gestern mal wieder Pasta. Dazu einen Rucola-Salat? Nö. Die Rauke wanderte nämlich direkt in die Nudeln. Erst überlegte ich, ob ich die Tagliatelle mit Rucola, Bacon und Sahne machen sollte. Doch das war mir dann doch zu schwer. Außerdem wollte ich den Rucola diesmal nicht einfach nur über das fertige Gericht streuen.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de