Kategorie: Herbst

Kartoffelernte - Kartoffeln selbst ausbuddeln

Kartoffeln ernten auf Gut Wulksfelde

Zu Beginn des Herbstes gehört das Kartoffelnausbuddeln zu den schönsten Outdoor-Aktivitäten. Allerdings nur bei schönem Wetter, wenn die Erde warm ist und es eine wahre Freude ist, in der Erde zu wühlen. Ich war schon am vergangenen Samstag auf Gut Wulksfelde zum Kartoffelausbuddeln - morgen, am 26. September 2009 ist Kartoffeltag auf Wulksfelde und wer mag, kann auch dann wieder selbst zur Schaufel greifen.

Zum Rezept »

  • Pflaumenkuchen mit Kokos

    Pflaumenkuchen mit Kokos

    Gestern gab es Pflaumenkuchen. Nach einem Rezept, das ich in einer "Essen & Trinken" von 2008 gefunden hatte. Dort nannte sich das "Kokos-Zwetschgen-Butterkuchen". Die Zubereitung nahm ein wenig Zeit in Anspruch, doch dafür wurde ich großzügig belohnt.

    Zum Rezept »

  • Hühnersuppe - Schuhbecks Hendlsuppe

    Hühnersuppe

    Wie beim Rezept für Brätstrudel schon angekündigt, gibt es heute das Rezept für die dazugehörige Hühnersuppe. Ja, ich bin von meinem Rezept für Hühnerfond abgewichen und habe Alfons Schuhbecks "Hendlsuppe" gekocht. Dabei war es sehr interessant, die Unterschiede zwischen Buch und DVD zu berücksichtigen.

    Zum Rezept »

  • Brätstrudel nach Schuhbeck

    Brätstrudel

    Eigentlich wäre ich nie auf die Idee gekommen, einen bayerischen Brätstrudel zu machen. Ich hatte hier allerdings eine DVD von Alfons Schuhbeck: "Meine Bayerische Küche". Und ich habe das Buch "Meine Bayerische Küche". Ich muss sagen, ich war ziemlich geschockt von der Unlustigkeit von Elmar Wepper und Alfons Schuhbeck, die als Duo die bayerischen Rezepte präsentieren. Diese alten Kalauer müssen die aus tiefen Kellern hervorgekramt haben. Die waren so schlecht, dass man noch nicht einmal hätte sagen können, dass sie schon wieder komisch sind. Einfach unerträglich. Aber ich bin ja fair, denn gegen die Kochkünste von Schuhbeck kann man nix sagen. Ich blieb bei der Episode "Geflügel" hängen wo eine Hendlsuppe gemacht wurde. Mit Brätstrudel. Das hörte sich doch interessant an.

    Zum Rezept »

  • Feldsalat mit Kartoffeldressing

    Feldsalat mit Kartoffeldressing und Speck

    Feldsalat mit Kartoffeldressing und Speck - ein klassisches Rezept. Die Idee dazu kam mir, als ich mal wieder in dem "Coffee-Table-Book" "Deutsche Küche" aus der Teubner-Editon blätterte. Dieses Buch ist in der Tat viel zu schwer, um es in die Hand zu nehmen, und auch zu groß und wuchtig, um es auf die Küchenarbeitsplatte zu legen. Das führt dazu, dass ich es äußerst selten durchblättere, obwohl tolle Anregungen und Rezepte drin sind. Spontan fiel mir dann auch Foodfreaks Blogevent "Dein Kochbuch - das unbekannte Wesen ein". Ich hatte tatsächlich noch nichts aus dem dicken Kochbuch gekocht. Der Feldsalat im Kühlschrank sollte das ändern.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de