Kategorie: Brot & Brötchen

Sauerteigtest mit Mühlenbrot

Mühlenbrot - WeizensauerteigbrotEin paar Tage sind seit dem letzten Weizensauerteig-Bericht vergangen. An Tag 4 kamen - nachdem die Hälfte des Teiges verworfen wurde - noch einmal 250 g Mehl (Typ 505) und 375 ml Wasser hinzu, an Tag fünf dann 500 g Mehl und 750 ml Wasser. Damit hatte ich eine ordentliche Menge. Doch so ein Super-Blubberteig, der über die Grenzen des Gefäßes hinausläuft, war es nicht. Leicht moussierend eher. An Tag sechs, an dem man eigentlich mit dem Backen anfangen kann, habe ich den Teig weiter gefüttert und bekam ordentliche Blasen. Am Montag dann der Sauerteigtest mit einem Brot, das ich hier entdeckt hatte und das auch hier gut gelungen war: Das Mühlenbrot nach Eric Kayser.

Zum Rezept »

  • Weizenvollkornbrot mit Möhren und Mandeln

    Weizenvollkornbrot mit Möhren und Mandeln
    Am vergangenen Donnerstag hatte ich die Möglichkeit, Miele-Beraterinnen ein wenig über die Schulter zu schauen. Die Damen hatten sich im Miele-Zentrum Hamburg, s?dlich der Elbe, getroffen, um neue Rezepte auszuprobieren und Altbewährtes auf CombiDampfgarer-Tauglichkeit zu pr?fen. Ich wurde mit dem Brotbacken betraut.

    Eine spannende Geschichte, denn mit dem CombiDampfgarer kann man Brotbacken neu entdecken.

    Zum Rezept »

  • Sauerteigansatz Tag 3

    SauerteigansatzMein Weizensauerteigansatz entwickelt sich bei den Temperaturen - selbst wenn er einen "k?hlen" Standort bekommt - schneller als bei k?hlerer Witterung. Der Ansatz blubbert zwar noch nicht vor sich hin, doch so langsam steigen kleine Bl?schen auf, auf der Oberfl?che setzt sich schon leichter Fusel (im engl. "hooch") ab. Auch geruchlich nimmt man die Ver?nderung wahr: Der Sauerteig riecht schon leicht nach Essig.

    Ich hoffe, dass sich auch die Milchs?urebakterien einigerma?en entwickeln, denn die ben?tigen noch h?hrere Temperaturen als die Essigs?ure produzierenden Bakterien. Letztere gedeihen am besten

    Zum Rezept »

  • Weizensauerteig ansetzen

    1. Tag Sauerteig
    Mein Wochenende in Franken habe ich auch zu langen Spaziergängen durch Wiesen und Felder genutzt. Beim Anblick der Kornfelder kam mir der Gedanke, dass ich wieder einen neuen Sauerteig ansetzen könnte. Mein letzter Weizensauerteig blieb lange Zeit ungenutzt und ich mochte ihn nicht mehr haben. Jetzt ist Zeit für einen neuen!

    Ich habe den Sauerteig mit Mehl vom Typ 1050 (Bio-Qualität) angesetzt. Auf eine Tasse (ca. 130 g) kam eine Tasse Wasser, ein Teelöffel Honig sowie ein Essl?ffel Backmalz. Das Wasser

    Zum Rezept »

  • Salsa Verde fürs Sandwich

    Salsa Verde zum Sandwich

    Vom Hühnerfond- bzw. Fond de Jacqueline-Kochen war jede Menge Hühnerfleisch übrig geblieben. Einiges wanderte in eine kräftige Hühnersuppe, der Rest wurde zu einem Sandwich de luxe.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de