My Kitchen in the RockiesOh my god. Well, stay calm. Das hoert sich ja nach "echter" Schule an. Wie frueher im Gymi. Hast dich ja tapfer geschlagen mit Deiner 5+, Congratulations! Morgen bekommst Du dann ein sparkly Bildchen dazu (Just kidding).
22.04.10 @ 02:50
Kommentar von: Petra aka Cascabel [Besucher]
Petra aka CascabelSchöner Bericht, ich bin schon gespannt auf die Fortsetzung! Scheint aber doch recht anstrengend zu sein.
22.04.10 @ 09:26
Kommentar von: speedy [Besucher]
speedyIch bin ganz begeistert über dein Projekt!
Toll das Du das machst und uns teilhaben lässt, danke! Gabi
22.04.10 @ 09:47
Kommentar von: Margit [Besucher]
MargitDas klingt nach einer schönen und überaus lehrreichen Erfahrung. Wenn du schreibst "Ihr bezahlt mir wahnsinnig viel Geld dafür.", wieviel kostet dich diese Fortbildung alles zusammen?
22.04.10 @ 09:59
Kommentar von: katha [Besucher]
kathadanke für die detaillierten einblicke und schön, wenn du das über die 12 wochen fortsetzen kannst (wird nicht immer gelingen, nehme ich an).

dass es dort so heftig losgeht, ist ein gutes zeichen: kein wischiwaschi und wir haben und eh alle so lieb, sondern harte arbeit in der küche (so ist das nun mal im wirklichen küchenleben auch). wer sowas ohne kratzer durchsteht, ist fit für die gastronomie.

(ich weiß ehrlich nicht, ob ich mir so etwas nochmal antun würde - genau wegen der schulischen hierarchie und leistungsbeurteilung, das haben erwachsene menschen, die das freiwillig machen, eigentlich nicht nötig. ich muss es mir aber eh nicht antun, habe den job ja gelernt. allerdings würde es mich sehr wohl reizen, die eine oder andere fertigkeit wieder zu üben oder zu perfektionieren.)
22.04.10 @ 10:21
Kommentar von: Inga [Besucher]
IngaSchöner Bericht, vielen Dank! Kann man denn keine 10 Minuten für ein kurzes Mittagsschläfchen abzwacken? Das erinnert doch sehr an lange Nachmittage in der Schule, wo sich die Stunden dahinzogen.
Als Fleißbildchen solltest du Fotos machen, die du uns stolz präsentieren kannst. ;-)
Weiterhin viel Spaß und gutes Gelingen!
22.04.10 @ 11:11
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@My Kitchen in the Rockies: Kein sparkly Bildchen heute, nur Vorlesung ;)

@Cascabel: Dass es kein reines Zuckerschlecken wird, habe ich ja gewußt. Ich will ja lernen.

@speedy: Mach' ich gern!

@Margit: Ich mag nicht drüber nachdenken, wieviel das alles in allem ist. Aber zumindest kann ich es absetzen - was wiederum nur etwas bringt, wenn ich anschließend wahnsinnig viel Geld verdiene ;)

@Katha: Sei froh, dass Du das in jüngeren Jahren gemacht hast. Als Erwachsener ist es schon sehr merkwürdig - besonders für mich mit Lehrerfahrung - hier die Küche zu putzen, die ich gar nicht dreckig gemacht habe. In der Rotation muss jeder ab und an die Demo-Küche hinterher säubern.

@Inga: Ich hatte heute durchaus Mittag, aber musste auch die Suppe servieren und hinterher aufräumen und die Tische für morgen eindecken. Da war noch nicht mal Zeit für ein paar Schritte im Freien. Das nervt mich schon sehr, zumal es einen freundlichen Anschiss gibt, wenn man zu spät kommt.

@
22.04.10 @ 19:51
Kommentar von: Oliver [Besucher]
OliverHi Claudia,

Glückwunsch zu Deinem Erfolg. Folgt der Kurs denn einer erkennbaren Systematik?

22.04.10 @ 21:40
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Hi Oliver,
nein, der Kurs folgt bislang keiner Systematik - hier ist alles etwas anders. Es soll ja jeden Tag für alle ein Starter, ein Hauptgericht und ein paar Desserts da sein. Morgen mache ich beispielsweise einen Salat, koche Marmelade und mache Scones, backe Brot, etc.
Es sind anfangs aber keine allzu schweren Gerichte. Und natürlich recht viel Irisches - am Backen eines Soda Breads kommt man hier nicht drumrum ;)
22.04.10 @ 23:18
Kommentar von: Jutta [Besucher]
JuttaNun habe ich den Bericht schon zum zweiten Mal verschlungen und mir die Frage gestellt, ob du bei den ganzen Leckereien dein Gewicht halten kannst.

Wenn ich das Pensum sehe, wird mir ganz anders. Dein Tag hat doch auch nur 24 Stunden, oder?
26.05.10 @ 14:01
« Bath/UK: Jamie's Italian und Bertinet's KitchenBallymaloe Cookery School in Irland »
bloggerei.de