Kommentar von: zorra [Besucher]
zorraDas wird nachgekocht. Mit Thymian aus dem Garten, der immer noch bl?ht.
29.05.06 @ 09:10
Kommentar von: creezy [Besucher]
creezyNun es gibt geschmacksintensivere Senfsorten als den von Dir verwendeten, vielleicht liegt es daran? Bei ausgesprochenen Senfnoten im Gericht wird ja eher z. B. Colman?s Mustard Senfpulver verwendet.

Aber das Rezept liest sich unglaublich lecker, steht auf der 'to do'-Liste. Wie so oft! ;-)
29.05.06 @ 11:11
Kommentar von: creezy [Besucher]
creezyIch korrigiere mich bez?gl. des Senfgeschmacks, ich habe beim zweiten Lesen erst mitbekommen, das Du das erste Mahl aush?usig zu Dir genommen hast. Sorry!
29.05.06 @ 11:13
Kommentar von: zufällig [Besucher]
zufällig"zufällig" auf deine Seite gestoßen und "zufällig" gerade alles an Zutaten im Haus; deshalb gleich nachgekocht! Weil mein Senf recht scharf ist (und ein Kind mit isst), habe ich an die Marinade noch etwas Honig. Für die Soße noch etwas Schalotte mit angedünstet, und, da "zufällig" in der Hand, mit einem Schluck Sekt abgelöscht...
Wirklich sehr lecker, Danke für die Inspiration!
02.11.09 @ 20:03
« Schnelle Rhabarber-TörtchenZitronengras-Panna Cotta »
bloggerei.de