Kategorie: Frühstück & Brunch

Madeleines

Madeleine

Meine Erinnerung an Madeleines, diese kleinen frz. Kuchen rufen in mir nicht im gleichen Umfang die Proust'schen Erinnerungen hervor. Mit Frankreich verbunden sind sie bei mir dennoch. Vor gut 20 Jahren beim Schüleraustausch gab es Madeleines aus dem Supermarkt zum Frühstück. Diese kleinen Kuchen fand ich lecker, vor allem, weil sie so klein waren - Muffins waren in Deutschland damals noch nicht so verbreitet und somit waren diese Madeleines die einzigen kleinen Kuchen, die ich kannte.

Zum Rezept »

  • Croissants

    Butter-Croissant

    Ich weiß nicht, was mich geritten hat, denn eigentlich mag ich Butter-Croissants gar nicht so gern. Andererseits umgibt die Herstellung von Blätterteig etwas Mystisches und schwer Erreichbares. Und wenn es um Masochismus in der Küche geht, stehe ich ohnehin ganz gern vorn und rufe "Hier!". So habe ich mich am Wochenende damit beschäftigt, Croissants zu backen.

    Zum Rezept »

  • Eier im Glas mit Forellenkaviar

    Eier im Glas mit Forellenkaviar

    Im Alltag esse ich eigentlich kaum weich gekochte Eier. Die sind für Sonntage und ausgedehnte Frühstückszeremonien reserviert. Gestern habe ich mich von der aktuellen Ausgabe von "Essen & Trinken" inspirieren lassen. Dort wurden wachsweiche Eier mit Forellenkaviar im Rotweinglas vorgestellt.

    Zum Rezept »

  • Karamelljoghurt

    Karamelljoghurt

    Ich habe ihn nicht allzu oft gekauft, den Mövenpick Johurt Caramel. Das lag zum einen daran, dass man ihn nicht überall bekommt, zum anderen daran, dass er knapp 60 Cent unverschämt teuer ist. Jetzt die gute Nachricht: Man kann ihn leicht nachmachen. Die schlechte: Wenn man das zu häufig macht, bekommt man Figurprobleme ...

    Zum Rezept »

  • Belegte Brötchen

    Belegtes Brötchen

    Meine Lieblingsbrötchen wollte ich schon seit langem mal wieder backen, diesmal im CombiDampfgarer. Zum Sonntagsfrühstück hat's leider nicht geklappt, also fiel das Abendessen ein wenig einfacher heute aus: Es gab belegte Brötchen.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de