Kategorie: Alltagsküche

Kartoffelsuppe mit Petersilienpesto

Kartoffelsuppe

Pfingsten hatte dieses Jahr etwas mit Weihnachten gemeinsam: Es war kalt und in meiner Wohnung lief immer noch die Heizung. Und wir haben JUNI! Immerhin noch einmal die richtige Zeit, um ein wärmendes Süppchen zu kochen. Eine mediterrane Note bekam die Kartoffelsuppe durch das Pesto, einen Schuss Crema di Balsamico und die kross gebratene Chorizo.

Zum Rezept »

  • Pasta mit Crabmeat und Tomaten

    Pasta mit Crabmeat und Tomaten
    Es ist gar nicht so schwer, schnell ein Pastagericht zu zaubern, das man auch guten Gewissens spontan Gästen vorsetzen kann. Zugegeben, Crabmeat gehört nicht zu den kulinarisch hochwertigen Genüssen, aber ich mags ab und an ganz gern. Besonders zu Pasta. Heute gabs Bavette mit Crabmeat und Tomaten.

    Pro Person rechne ich ca. 4-5 Crabmeat-Sticks, 4 Cherrytomaten, eine Frühlingszwiebel und ca. 1/2 Knoblauchzehe. Zunächst

    Zum Rezept »

  • Roastbeef mit Balsamico-Schalotten und Kartoffelspalten

    Roastbeef mit Röstkartoffeln und Balsmico-Schalotten
    Von gestern bin ich noch die Auflösung schuldig: Am Mittwoch gabs bei mir Roastbeef mit Country Potatoes und den schon beschriebenen Balsamico-Schalotten. Warum ich mitten in der Woche Roastbeef gemacht habe? Das Fleisch näherte sich seinem Verfallsdatum, weil an den avisierten Tagen dann doch keine Zeit war. Dafür wars ein Super-Deluxe-Unter-Der-Woche-Essen.

    Meine "Furcht" vor Roastbeef ist erlernt. Bei mir zu Hause gabs Roastbeef immer nur vom Schlachter, weil sich meine Mutter da nicht rantraute. Die Zubereitung war also Geheimnis umwittert - und das, obwohl mein Großonkel Metzger war und Roastbeef häufig zubereitete und die ganze Furcht davor nicht verstehen konnte. Ich auch nicht. Zumindest seit ich ein Bratenthermometer habe. Vor dieser Zeit waren Braten ab und an leider nur "well done", obwohl ich Fleisch lieber rosig mag. Aber zurück zu meinem konkreten Stück Roastbeef.

    Ich habe den Braten erst gesäubert und dann in heißem Öl von allen Seiten angebraten. Dann gings für ca. 15 Minuten in den 200 Grad C heißen Ofen. Zur Kontrolle gabs das Bratenthermometer ins Fleisch. Das Innere sollte auf

    Zum Rezept »

  • Pasta mit Ricotta-Bällchen in Auberginen-Tomaten-Sauce

    Pasta mit Ricottabällchen in Tomatensauce
    Nach Spaghetti mit Rosmarin-Butter und den Pastanestern reizte mich in dem Brigitte Extra "Nichts geht über Pasta" noch das Rezept für Pasta mit Ricotta-Bällchen.

    Das Rezept habe ich allerdings ziemlich stark abgewandelt. Zum einen wollte ich kein Kardamom drin haben, zum anderen sollten auch keine Dosentomaten rein - die hatte ich nämlich nicht vorrätig. Das 4-Personenrezept habe ich halbiert, bei den Ricotta-Bällchen den Pinienkernanteil aber ungefähr gelassen (15 g statt 10 g für das halbe Rezept).

    Insgesamt ein recht aufwändiges Rezept, weil alles gut koordiniert werden muss und neben dem Nudeltopf auch noch zwei Pfannen im Einsatz sind. Ich habe das allerdings alles in einer Pfanne gemacht und beispielsweise die bereits wieder erkalteten Ricottabällchen zum Schluss noch einmal erw?rmt.

    Zum Rezept »

  • Penne mit Schweinefilet und Zucchini in Thymian-Senf-Sauce

    Penne mit Schweinefilet und Zucchini

    Vatertag war hier im Norden das richtige Wetter, um ins Kino zu gehen. Nach "Das Leben der anderen" (by the way: ein großartiger Film!) sind wir ins Paquebot (beim Thalia Theater) gegangen. Ich entschied mich für Penne mit Schweinefilet und Zucchini mit Thymian und Senf.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de