Kategorie: Alltagsküche

Pochierte Eier

Pochierte Eier

Update am Ende des Artikels

Pochierte Eier mochte ich schon immer gern. Ich hielt sie allerdings für eine Kunstform. "Verlorene Eier" fand ich als Bezeichnung für die im Wasser gegarten Eier sehr treffend, denn die sahen immer so zerfleddert aus. Auch wenn hier schon einmal Eier in Folie pochiert wurden, ich versuchte mich bislang immer an Eiern im Gefrierbeutel. Das hatte einen großen Nachteil: Ein Gefrierbeutel ist etwas starrer als Frischhaltefolie. Das pochierte Ei hinterher deshalb recht faltig und schlecht aus dem Beutel zu lösen. Außerdem hat das Ei die unangenehme Eigenschaft, es sich in einem Zipfel des Beutels bequem zu machen, was wiederum zu einem unförmigen Ei f?hrt. Als ich heute morgen bei Delicious Days wiederum den Tipp mit der Frischhaltefolie sah, musste ich das auch einmal ausprobieren. Ganz auf die Schnelle, noch bevor es aus dem Haus ging.

Zum Rezept »

  • Gerösteter Rosenkohl

    Rosenkohl geröstet

    Vor ein paar Tagen sah ich am Gemüsestand recht großen Rosenkohl, wahre Prachtexemplare. Dass auf dem Schild "Butterkohl" stand hielt ich dann allerdings doch für einen Irrtum. Butterkohl müsste doch eher wie ein Vetter vom Wirsing aussehen. Egal, ich hatte Appetit auf Rosenkohl und auch schon das passende Rezept im Kopf. Das stammt von "Minimalist" Mark Bittman von der NYT.

    Zum Rezept »

  • Pasta mit Kirschtomaten und Kapern

    Pasta mit Kirschtomaten und Kapern-Butter

    Ich bin Kapern-Junkie. Mittlerweile steht bei mir immer das große 700g-Glas in der Küche. Mit Kapern lassen sich unkomplizierte, schnelle Nudelgerichte zaubern. Ganz einfach beispielsweise mit Thunfisch und Creme fraîche bzw. Schmand. Oder wie gestern mit Kirschtomaten, Knoblauch, Frühlingszwiebeln und Butter.

    Zum Rezept »

  • Hummus

    Hummus

    Der eine vertraut bei seinen Tellergerichten nur sich selbst, andere lassen sich von der Fülle des Internets gern inspirieren. Ich gehöre eindeutig zu denen, die von der Vielfalt des Mediums profitieren und sich dem Reichtum an Rezepten und jahrzehntelangen Erfahrungen nicht verschließen. So wie beim Hummus, dem Mezze-Klassiker schlechthin. Da gibt es doch tatsächlich ein Blog, das sich dem Hummus - frei nach dem Motto "Give chickpeas a chance" - verschrieben hat.

    Zum Rezept »

  • Biergulasch

    Biergulasch

    Es wurde mal wieder Zeit für ein Biergulasch. Zwar finde ich das Malzbiergulasch hervorragend, habe aber im Laufe der Zeit eine kleine Änderung vorgenommen: Statt das Biergulasch ausschließlich mit Malzbier zu kochen, nehme ich inzwischen ein 50:50-Gemisch aus herkömmlichen Bier und Malzbier.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de