Schlagworte: kuchen

Dekoration für den Geburtstagskuchen

Geburtstagskuchen

Nein, nicht mein Geburtstag. Zum Ehrentag wünschte man sich von mir einen Zitronenkuchen. "So schön, wie Du ihn im Blog verziert hast." Eine meiner leichtesten Übungen. Ich hatte aber Lust noch ein wenig zu experimentieren und dem Ereignis angemessen etwas Extravaganteres zu kreiern. Geadelt wurde mein liebgewonnener Schokoladen-Orangenkuchen.

Zum Rezept »

  • Fremde Küchen II

    Geburtstagskuchen
    In Küchen anderer Leute kann man bisweilen Überraschungen erleben. Das fängt damit an, dass frischer Pfeffer aus der Mühle nicht unbedingt überall Standard ist. Wie kann man ohne frisch gemahlenen (bzw. geschroteten) Pfeffer schmackhaft kochen? Dass ca. ein Teelöffel von dem fertig gemahlenen Pfeffer keinerlei Auswirkungen auf den Geschmack in Richtung "pfeffrig" hatte, verwunderte mich nicht. Eine Überraschung hingegen war der Backofen. Ich hatte mir nämlich in den Kopf gesetzt, einen Geburtstagskuchen für einen meiner Gastgeber zu backen.

    Zum Rezept »

  • Rhabarberkuchen im Glas

    Rhabarberkuchen im Glas

    Die Rhabarberzeit geht zuende. Grund genug, noch einmal einen Rharberkuchen zu backen. Nett fand ich das Rezept in der aktuellen "Essen und Trinken für jeden Tag" für einen Rhabarberkuchen im Glas. Glaskuchen ist immer etwas für mich, ich habe schon einen leckeren Frühstückskuchen und einen feinen Amarena-Schokokuchen auf diese Weise gebacken. An dem Rezept hatte ich allerdings etwas auszusetzen.

    Zum Rezept »

  • Rhabarberkuchen mit Baiser

    Rhabarberkuchen mit Baiser

    Ich war vergangene Woche im "Café Unter den Linden" im Hamburger Schanzenviertel. Dort genehmigte ich mir einen Rhabarberkuchen mit Baiserhaube. Eigenproduktion aus der Café-Backstube. Die Baiserhaube war durchgehend hellbraun, beim Anschneiden sah man dann, dass der Baiser keine Spur durchgetrocknet, sondern allenfalls cremig war. Erinnerte mich stark an ein Rezept, das in meiner Küchenkladde unter "Rhabarberkuchen à la Svenja" geführt wird.

    Zum Rezept »

  • Rhabarber-Tarte à la Sophie

    Rhabarber-Tarte
    Nachdem die letzte Tarte verunglückt war, habe ich heute erneut eine gebacken. Da ich gestern arbeiten musste, konnte ich nicht meiner samstäglichen Lieblingsbeschäftigung fröhnen: über den Markt schlendern. So musste ich mit dem Rhabarber aus dem Supermarkt vorlieb nehmen. Keine gute Wahl. Es waren Riesen-Stangen. Von himbeer-roter Farbe fast keine Spur.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de