Kategorien: Kuchen & Kekse, Glutenfrei, Hefeteig

Dundee Cake

Dundee Cake

Seit ein paar Jahren gehört der Dundee Cake ebenso zu meinem Weihnachtsrepertoire wie der Christstollen. Das Rezept habe ich aus dem Buch "Die 100 besten Rezepte aus aller Welt - Backen" aus der Teubner Edition. Der Dundee Cake kommt aus dem Osten Schottlands, wo man sich auf das Backen schwerer Früchtekuchen versteht. Wie für den Christstollen gilt: Nach ein paar Tagen schmeckt der Dundee Cake erst richtig gut. Lt. Buch kann man ihn auch zwei Wochen lagern, sofern er in Pergamentpapier oder Folie eingewickelt ist.

Zum Rezept »

  • Rezepte für die Weihnachtsbäckerei

    Weihnachtsrezepte

    Heute fing für mich die Weihnachtsbäckerei wieder an. Ganz traditionell mit einem Christstollen, den ich wie immer gleich in zweifacher Ausführung gebacken habe. Seit einigen Tagen blättere ich intensivst die ganzen Kochzeitschriften, Weihnachtssonderhefte und -bücher durch und lasse mich inspirieren. Daneben überlege ich, welche der kleinen Schweinereien vom letzten Jahr wieder auf meiner "to bake"-Liste stehen werden. Die Auswahl fällt wie immer nicht leicht. Hier eine Zusammenstellung von Weihnachtsgebäck und X-mas-tauglichen Leckereien.

    Zum Rezept »

  • Bienenstich ohne Füllung

    Bienenstich

    Heute gab es zum Nachmittagskaffee einen Bienenstich, allerdings ohne Füllung. Das Rezept habe ich von meiner über 80-jährigen Nachbarin Frau Q. Ich stecke Ihr regelmäßig Klatschzeitschriften in den Briefkasten, die ich wiederum von meiner Mutter bekomme (ich blättere sie wirklich nur aus beruflichen Gründen durch, aber das glaubt mir keiner - dabei interessiere ich mich privat überhaupt nicht für diese Art Klatsch). Frau Q. freut sich immer sehr darüber und revanchiert sich ab und an mit einer Tafel Schokolade, die sie bei mir an die Haustür hängt. Ich beteurere zwar immer wieder, dass es nicht nötig wäre, aber die Dame hält an der Schokolade fest. Der "Tausch" geht im Großen und Ganzen wortlos über die Bühne. Neulich aber sprach sie mich an und meinte:

    Zum Rezept »

  • Schoko-Baiser mit Pecan-Nüssen und Kokos

    Schoko-Dekadenz

    Aus dem Buch "Bittersweet - Recipes and Tales from a Life in Chocolate von Alice Medrich wurde schon hier gebacken. Nachdem ich gestern dann auch noch bei Brownie Points über das Rezept für "Bittersweet Decadence cookies (Melting Chocolate Merengues" stolperte, abgewandelt mit Pecans und Kokos, gab's kein Halten mehr. Ich musste endlich ein Rezept der Schoko-Göttin Medrich ausprobieren, da auch hier, davon geschwärmt wurde.

    Zum Rezept »

  • No-Knead-Bread der NYT - Brot für Faule

    No-Knead-Bread - Brot ohne Kneten

    Hier wurde gestern mit dem "No-Knead-Bread" der New York Times herumexperimentiert. Der Versuch: Mehl, Wasser, Salz und Hefe nur ganz grob vermischen und den Teig dann 18 Stunden fermentieren lassen. Eine alte, lange Teigführung, die der New Yorker Bäcker Jim Lahey natürlich nicht erfunden hat, sondern zu neuem Ruhm getragen hat. Musste ich natürlich ausprobieren.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de