Fliederbeeren entsaften

Holler entsaften

Das Wochenende wurde mir kulinarisch durch einen Sonnenstich vom Freitag verleidet. Einigermaßen noch geschwächt und mit heißem Kopf ging es dann aber doch in einen Knick vor den Toren der Stadt zum Fliederbeerenpflücken. Wohlwissend, dass der Name "Fliederbeeren" für die Holunderbeeren zwar botanisch falsch, aber norddeutsch korrekt ist ...

Zum Rezept »

  • Steinpilzrisotto nach Lea Linster

    Steinpilzrisotto

    Pilze harmonieren für mich hervorragend mit Risotto. Als ich bei Nachgesalzen den Bericht von Karl Josef Fuchs übers Pilzesammeln las und er schrieb, dass es ein "schlunziges Risotto" gab, bekam ich Appetit. Vom Pilzesammeln hatte ich selbst ja nur einige Exemplare getrocknet, also musste ich Steinpilze kaufen. Zwei Stück waren vollkommen ausreichend, so strapaziert ein so leckeres Gericht auch den Geldbeutel nicht allzu sehr. Da bei Nachgesalzen leider kein Rezept dabei war, habe ich mein Risotto dem von Lea Linsters "Best of Lea Linster Cuisiniere" angelehnt.

    Zum Rezept »

  • Rezept Eierstich

    Eierstich

    Bei meiner seit 23 Jahren nicht mehr unter uns weilenden Oma gab es in der Suppe häufig Eierstich. Den mochte ich immer sehr gern, nur schreckte meine Mutter vor der Zubereitung immer zurück. Ich habe mich aus unerklärlichen Gründen auch noch nie daran gemacht Eierstich auszuprobieren, zumal ich ja auch nicht jeden Tag Suppe esse. Und in einer italienischen Minestrone, die es bei mir im Fall der Suppenfälle gibt, wirkt Eierstich irgendwie uncool.

    Zum Rezept »

  • Pilze finden

    Pilz im Wald

    Nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl 1986 waren Waldpilz lange tabu, zu hoch die Belastung mit radioaktiven Stoffen. Doch schon Mitte der 90er-Jahre meinte ein Biologie-Professor von mir: "Wenn Sie die Pilze in Wasser kochen und das Wasser weggießen, kann man die wieder essen." So ganz habe ich mich aber doch nicht dran gewagt. Gestern ging es seit mehr als zwei Jahrzehnten zum ersten Mal wieder in die Lüneburger Heide zum Pilze finden.

    Zum Rezept »

  • Bianco di Langa - Weichkäse mit schwarzen Trüffeln

    Bianco di Langa
    Bislang habe ich vielleicht drei oder vier Mal in meinem Leben ein Gericht mit Tr?ffeln gekostet. Jedes Mal war das ein Geschmackserlebnis der Sonderklasse. Einmal war es eine getrüffelte Kartoffelsuppe, ein anderes Mal leicht gestampfte Kartoffeln mit Tr?ffelremoulade und gehobelten Tr?ffel. Ich habe schon Trüffelbutter gekauft und einmal in Berlin Trüffelpesto. F?r mich steht fest: Ich mag Trüffel. Heute habe ich einen italienischen Weichkäse aus dem Piemont gekauft. Mit schwarzen Trüffeln.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de