Schlagworte: reisen

Italien: 3 Tage, 3 Provinzen. Teil 1: Ferrara

Ferrara - Italian Unesco District - foolforfood.de

3 Provinzen in 3 Tagen. Das Programm der Pressereise, die von den Tourismusbüros der Emilia-Romagna, dem Veneto und der Lombardei veranstaltet wurde, war sportlich. Neben viel Geschichtlichem gab es aber auch viel Kulinarisches zu erkunden.

Full story »

  • Schweizerisches Gastronomie Museum

    Schweizerisches Gastronomiemuseum

    Manchmal hat man einfach Pech. Beim Heraussuchen der Aktivitäten rund um Thun herum, fand ich den Hinweis, dass dort im Schloss Schadau auch das “Schweizerische Gastronomie Museum” untergebracht ist. Doch leider stand ich vor verschlossenen Türen. Und das an einem Feiertag!

    Zum Rezept »

  • Rosengarten in Bern

    Rosengarten in Bern

    Touri-Plätze meide ich ja eigentlich wie der Teufel das Weihwasser. Doch manchmal spricht die Aussicht einfach für sich. Wie heute in Bern. Nach einem kleinen Bummel durch die Altstadt von Bern erklommen wir - vom Bärengraben kommend - den etwas steilen Weg zum Rosengarten. Und konnten dort bei Sonnenschein aber frischen Temperaturen draußen sitzen und ich genoss das Panorama.

    Zum Rezept »

  • Ottolenghi - das Restaurant

    Auf das “Ottolenghi” wurde ich erstmals aufmerksam, als ich bei amazon.co.uk nach Kochbüchern stöberte. Als Neuerscheinung fiel mir Ottolenghi - The Cookbook gleich auf, weil es bereits viele positive Bewertungen hatte. Ich erfuhr, dass das Ottolenghi ein momentan sehr angesagtes “Deli” ist. Sehr erfreut war ich jetzt, als ich diese Woche in London war und beim Schlendern durch Islington auf das Ottolenghi in der Upper Street stieß. Dort musste ich unbedingt zu mittag essen.

    Full story »

  • Britische Supermärkte

    Britische Mitbringsel

    Märkte wie Borough Market sind für Foodies natürlich ein Traum, spiegeln aber nur bedingt das britische Einkaufsverhalten wider. Ich begebe mich im Ausland deshalb gern in Supermärkte. Was bei kurzen Aufenthalten in Großstädten wie London einigermaßen erschwert wird, denn die großen Ketten finden sich nun mal nicht vis-a-vis des Hyde Parks, neben dem Buckingham Palace oder auf dem Trafalagar Square. Auch die direkte Anbindung an die Tube ist eher Wunschdenken der neugierigen Touristin. Sehr nützlich: ein Leihwagen. Über die Internetseiten der Supermärkte lassen sich Filialen in der Nähe dann leicht finden.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de