Schlagworte: wissen

Twitter als Info- und Inspirationsquelle

@foolforfood_de auf twitter

"Was soll ich mit dem Scheiß? Noch ein Zeiträuber" - das war so ziemlich meine erste unwissende Reaktion auf twitter. Doch alle, die schlaue Dinge über twitter schrieben, hatten Recht: Man muss es selbst ausprobieren, um sich ein Urteil erlauben zu können. Ich finde twitter inszwischen sehr nützlich und "twitter" dort seit April - natürlich fast ausschließlich über Essen & Trinken. Warum twitter für Hobbyköche und Food-Begeisterte lohnt?

Zum Rezept »

  • Kartoffeln

    Die Kartoffel (lat. Solanum tuberosum) gehört zu den Nachtschattengewächsen, den Solanaceaen. Damit befindet sie sich in direkter botanisch-systematischer Nachbarschaft zu den Nutzpflanzen Tomate, Paprika und auch Tabak. Bei den Zierpflanzen sind Engelstrompeten, Petunien und die Lampionblume.

    Zum Rezept »

  • Äpfel

    Apfelsorte Wilstedter Apfel

    Der Apfel (malus) gehört zur Familie der Rosaceae, der Rosengewächse. Bei der Frucht handelt es sich nicht, wie man vielfach hört, um eine Kernfrucht, das ist nur ein populärer Ausdruck. Biologisch betrachtet ist der Apfel lediglich eine Scheinfrucht. Der Biologe definiert den Begriff "Frucht" nämlich so, dass die Frucht aus dem Fruchtknoten entsteht. Das ist beim Apfel anders: Beim Apfel entsteht das Fruchtfleisch aus der Blütenachse, die sich fleischig verdickt. Das Kerngehäuse ist eigentlich eine Beere, die von einem verwachsenen Fruchtblatt umgeben ist.

    Zum Rezept »

  • Instanthefe vs. Trockenhefe

    Hefe

    Wer aufmerksam in amerikanischen (und gelegentlich in britischen) Backbüchern liest, stößt manchmal auf die Verwendung von "instant yeast", manchmal auf "active dry yeast". Und dann kommt auch noch die frische Hefe dazu ... Wie geht man damit um? Und gibt es tatsächlich unterschiedliche Formen von Trockenhefe?

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de