Schlagworte: selbstgemacht

Graved Lachs selbstgemacht

Graved Lachs (Gravlax)

Graved Lachs (oder Gravlax) ist nichts anderes als ursprünglich eingegrabener Lachs. Skandinavier konservierten durch Beizen und Eingraben des frischen Fisches den Lachs für mehrere Wochen. Das mit dem Eingraben am Strand habe ich mir gespart. Aber ausprobieren wollte ich das Beizen von Lachs schon einmal.

Zum Rezept »

  • Gekauft vs. Selbstgemacht: Joghurt mit Honig

    Honig-Joghurt

    Ich kann nicht immer alles selbst machen und gerade wenn man unterwegs ist, bin ich wirklich nicht geneigt, abends im Hotelzimmer Tupperdosen auszuwaschen, nur weil ich unbedingt meinen eigenen Joghurt mitnehmen wollte. Aber was ich kürzlich wieder mal auf der Zutatenliste eines Joghurts fand, war mir unbegreiflich.

    Zum Rezept »

  • Ricotta selbst gemacht

    Ricotta selbst gemacht - 2. Versuch

    Es gibt im Internet eine große Anzahl an Anleitungen, wie man Ricotta herstellt. Richtiger Ricotta wird aus Molke und Milch herstellt, gesäuert mit Zitronensäure. In einigen Rezepten findet man Essig oder auch Buttermilch als Säurelieferant. Bei der Ricottaherstellung wird - anders als bei herkömmlichen Käse - nicht das Casein ausgefällt (bzw. nur wenig aus der Milch), sondern hauptsächlich das Albumin, dass auch nach der Käseherstellung anderer Sorten noch in der Molke ist. Das schönste aber: Man braucht keine besonderen Utensilien oder weitere Zutaten, um selbst Ricotta herzustellen. Das schreit nach Ausprobieren!

    Zum Rezept »

  • Crème fraîche selbstgemacht

    Creme fraiche selbstgemacht

    In seiner aktuellen Columne in der New York Times schreibt Harold McGee, Autor des phantastischen Buches "On Food and Cooking", wie man selbst Joghurt herstellt. Fand ich nicht so spannend, weil ich selbst schon div. Testreihen gemacht habe und schon in den 80ern Joghurt selbst fabrizierte. Interessanter fand ich das Thema "Crème fraîche selbstgemacht".

    Zum Rezept »

  • Pici - Nudeln selbst gemacht

    Pici - selbstgemachte Nudeln

    Herr lamiacucina schwärmte von dem Rezept für Pici so sehr, dass ich die auch unbedingt einmal ausprobieren wollte. Ravioli mit sehr dünn gewalztem Nudelteig habe ich bereits öfter gemacht, aber diese dicken Spaghetti (ähnlich Maccheroni, nur nicht hohl) kannte ich noch nicht. Also habe ich heute einmal die Nonna gespielt und mir vorgestellt, wie meine imaginären Enkel einmal von Nonnas Pici schwärmen würden ...

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de