Schlagworte: baiser

Espresso-Baiser

Espresso-Baiser

Es passiert ja immer wieder, dass man nur Eigelb braucht und dann vielleicht nicht massenhaft, aber immerhin doch 2 oder 3 Eiweiß hat. Was tun? Am besten Baiser (auch Meringue genannt, benannt nach dem Ort der Erfindung: Meiringen in der Schweiz) machen. Statt Mini-Pawlova, die ich sehr gern mache, gab es diesmal Espresso-Baiser. Die vereinen Zuckersüße mit herbem Kaffeegeschmack.

Zum Rezept »

  • Mini-Pavlova

    Mini-Pavlova

    Ob die Pavlova nun in Neuseeland oder in Australien erfunden wurde - sei's drum. Darüber darf beherzt gestritten werden, wie man in wikipedia nachlesen kann. Unstrittig ist, dass eine Pavlova aus Baiser (Meringue), Sahne und frischen Früchten besteht, wobei die Baisermasse außen knusprig und innen noch feucht sein soll. Ich habe mich am Wochenende daran erinnert, dass ich kürzlich einmal wieder Baiser gemacht hatte. Quasi als "Abfallprodukt" hatte ich einige kleine runde Baiser gebacken bzw. getrocknet, die sich hervorragend für Mini-Pavlova eignen.

    Zum Rezept »

  • Baiser mit Himbeeren

    Baiser mit Himbeeren

    Ich habe es endlich mal wieder gewagt: Baiser selber machen. Der Titel der aktuellen Elle Bistro reizte micht. Dort wurden die Baisers mit Erdbeerpüree fruchtig aromatisiert und mit einer unwiderstehlichen rot-weißen Marmorierung verziert.

    Zum Rezept »

  • Schoko-Baiser mit Pecan-Nüssen und Kokos

    Schoko-Dekadenz

    Aus dem Buch "Bittersweet - Recipes and Tales from a Life in Chocolate von Alice Medrich wurde schon hier gebacken. Nachdem ich gestern dann auch noch bei Brownie Points über das Rezept für "Bittersweet Decadence cookies (Melting Chocolate Merengues" stolperte, abgewandelt mit Pecans und Kokos, gab's kein Halten mehr. Ich musste endlich ein Rezept der Schoko-Göttin Medrich ausprobieren, da auch hier, davon geschwärmt wurde.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de