Kategorie: Fisch & Meeresfrüchte

Gremolata-Prawns

Gremolata-Prawns

Gestern gabs eine gemischte Vorspeisenplatte zum Abendbrot, einzig warmer Bestandteil waren ein paar Black Tiger Shrimps, die ich in Olivenöl mit ein wenig Knoblauch gebraten hatte. Heute hatte ich noch Garnelen übrig und blätterte durch "Die Fischkochschule" von BBC-Koch Rick Stein. Dort fand ich das Rezept für Gremolata Prawns, das allerdings mit ungesch?lten Garnelen zubereitet wird.

Zum Rezept »

  • Pasta mit Crabmeat und Tomaten

    Pasta mit Crabmeat und Tomaten
    Es ist gar nicht so schwer, schnell ein Pastagericht zu zaubern, das man auch guten Gewissens spontan Gästen vorsetzen kann. Zugegeben, Crabmeat gehört nicht zu den kulinarisch hochwertigen Genüssen, aber ich mags ab und an ganz gern. Besonders zu Pasta. Heute gabs Bavette mit Crabmeat und Tomaten.

    Pro Person rechne ich ca. 4-5 Crabmeat-Sticks, 4 Cherrytomaten, eine Frühlingszwiebel und ca. 1/2 Knoblauchzehe. Zunächst

    Zum Rezept »

  • Sushi auf Partys

    Sushi Spicy Tuna
    Bei den kleinen Tellerchen, die auf Partys gereicht werden, muss man häufig nachfragen, um was es sich handelt. Zum einen ist es oft schummerig, so dass man nicht alles gleich erkennt, zum anderen werden häufig exotische Kreationen gereicht. Auf die Frage, um was es sich bei dem abgebildeten Tellerchen handelt, musste ich gleich zweimal nachfragen.

    Die erste Antwort lautete: "Sushi!" Ach nee... Ganz so kulinarisch unterbelichtet bin ich ja nun nicht, dass ich das nicht auch erkannt hätte. "Spicy Tuna" fand ich dann schon aussagekräftiger. Auf die Frage, um was für einen Kaviar es sich bei den leicht grünlichen Fischeiern handelt, bekam ich leider keine Antwort. Mir fällt in letzter Zeit auf,

    Zum Rezept »

  • Austern schlürfen

    AusternöffnenList auf Sylt. Dort befindet sich nicht nur Deutschlands nördlichster Punkt, sondern auch Deutschlands einzige Austernzuchtstation. Bis auf eine gratinierte Auster vor einigen Monaten habe ich mit den glibbrigen Meeresbewohner noch nicht allzu viele Berührungspunkte gehabt. Eine Auster schlürfen bedeutete für mich bislang einfach nur Überwindung. Am Osterwochenende ging es zur Mutprobe.

    Fachmännisch bekam ich eine Auster geöffnet. Das Wasser um die Auster herum, wurde netterweise weggekippt, Nordseewasser lässt sich ansonsten auch recht bequem im Meer schlucken. Bei Dittmeyers Austern-Compagnie wird auch gleich ein Austern-Mythos begraben: Recht hartnäckig hält sich das Gerücht, dass eine geöffnete Auster, die leicht zuckt, wenn man sie mit Zitrone beträufelt, noch lebt. Blödsinn: In dem Moment, wo beim Öffnen der Auster der Schließmuskel durchtrennt wird, stirbt die Auster. Man "schlürft" also nix Lebendiges.

    Nächster Mythos: das Schlürfen.

    Zum Rezept »

  • Matjes mit Zwiebeln und Äpfeln

    Matjes Doppelfilet

    Als ich kürzlich beim Fischmann stand, bekam ich Appetit auf Matjes nach Hausfrauenart, mit einer selbstgemachten Sauce aus Joghurt, saurer Sahne (oder Schmand oder Creme fraîche), Mayonnaise, Zwiebelringen und Äpfeln. Ein Matjes-Doppelfilet wanderte in meine Einkaufstasche.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de