Schlagworte: eier

Creme caramel

Creme caramel

Creme caramel wurde von mir als Dessert in den letzten beiden Jahren sträflich vernachlässigt. Bis auf eine Ausnahme. Die Abstinenz war Grundlos. War doch diese leckere Eiercreme so ziemlich das erste Dessert, das ich Anfang der 90er-Jahre in Frankreich für mich entdeckte. Damals mit gekauftem, flüssigen Karamell zubereitet. Heute mache ich den natürlich selber. Gestern war das Ende der Creme-caramel-Pause.

Zum Rezept »

  • Spiegeleiform - oder Star Wars am Morgen

    Spiegelei in SternformJa, ja, ich habe eine Schwäche für Spielzeug. Für Spiegeleier habe ich vor einiger Zeit eine schlichte, runde Form gekauft. Mit herausklappbarem Anfasser. Dort musste ich zunächst erfahren, dass man das Teil vorm Braten der Eier gut einölen/-fetten muss, weil die Eier sonst ankleben. Das sollte mir mit den neuen Silikonformen, die ich vergangene Woche bei einem Discounter fand, nicht passieren. Dafür gab's ein anderes Problem.

    Zum Rezept »

  • Pfifferlinge mit Speck und Wachteleiern

    Pfifferlinge mit Wachteleiern

    Von Zeit zu Zeit versuche ich, Vorräte, die ich gebunkert habe, abzubauen. Am Wochenende entdeckte ich ein Glas mit kleinen Pfifferlingen - für den Notfall, der ja irgendwie doch nie eintritt. Mein erster Gedanke war, dass die prima in ein Rührei passen würden. Dann fiel mein Blick auf ein paar Wachteleier, die ich aus Neugier gekauft hatte. So wurden es Pfifferlinge mit Wachtel-Spiegeleiern.

    Zum Rezept »

  • Weichgekochte Eier

    Weichgekochtes Ei 1,5 Minuten

    Es scheint eine Banalität zu sein, ein weichgekochtes Ei zu servieren. Harte Eier sind unproblematisch, weil sie eine halbe Minute mehr oder weniger verzeihen. Aber zwischen einem perfekt weichgekochten Ei mit herrlich fließendem Eigelb, umhüllt von festem Eiweiß und einem schnodderigen Eiweiß, dass sich wieder ganz von allein samt Anhang vom Eierlöffel macht, liegen Welten und eine ganze Portion Ekel. Da kann eine kleine Versuchsreihe nicht schaden.

    Zum Rezept »

  • Eier im Glas mit Forellenkaviar

    Eier im Glas mit Forellenkaviar

    Im Alltag esse ich eigentlich kaum weich gekochte Eier. Die sind für Sonntage und ausgedehnte Frühstückszeremonien reserviert. Gestern habe ich mich von der aktuellen Ausgabe von "Essen & Trinken" inspirieren lassen. Dort wurden wachsweiche Eier mit Forellenkaviar im Rotweinglas vorgestellt.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de