Kommentar von: ostwestwind [Besucher]
ostwestwindDu hast eindeutig zu viel Teig in das Glas gef?llt. Der Kuchen darf nicht so hoch aufgehen, dass der Deckel ber?hrt wird. Ich backe schon seit ?ber 5 Jahren Kuchen in Gl?sern. Die Teigmengen von 250 g f?r ein 500 ml bzw. 350 g f?r ein 750 ml Glas sollten keinesfalls ?berschritten werden. Bei meinem Kuchen blieb etwas Teig ?brig, den die Kinder mit Freuden geschleckt haben.
25.09.05 @ 08:07
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Da ich jetzt mehrere Fragen zum Glaskuchen bekommen habe und sich die Frage nach "mit" oder "ohne Deckel" stellt: Das ist letztlich Ansichtssache. Mir gef?llt das Backen mit dem ollen roten Gummiring nicht. Aber mit Schraubgl?sern habe ich keine Probleme. Wer auf den Deckel w?hrend des Backens verzichtet, sollte hinterher sterilisieren. Wer den Kuchen zum sofortigen Verzehr verschenken m?chte, kann auch darauf verzichten.

Ach ja: vielen Dank f?r den Hinweis zu den toten Links - sind entsprechend ge?ndert!
15.02.08 @ 19:04
Kommentar von: cheerlady86 [Besucher]
cheerlady86Huhu, also ich hab grad im Net erst rausgefunden, dass es so einen Glaskuchen überhaupt gibt. Ich bin auf die Links gestoßen, weil ich eigentlich einen Gewürzkuchen oder ähnliches in einem Blumentopf backen wollte ich find das sieht sehr nett aus:) Auch wenn alle sagen, dass es so super einfach ist so ist mir das doch ein wenig suspekt. Da ich die Küchlein verschneken wollte also recht bald bin ich mir nicht so sicher ob ich diese Einmachgläser in meiner sehr schlecht sortierten Fußgängerzone finde und im Netz dauert mir grad zu lang. Meint ihr ich kann den Kuchen auch im Blumentopf backen weil das rezept fing ich echt sehr lecker...hat jemand eine ahnung wie lange sich so ein Kuchen im Tontopf hält??Eine Antwort wäre suuper
Liebe Grüße
16.12.08 @ 20:54
« Kartoffeltag auf Gut WulksfeldeRezept für Pflaumenkuchen »
bloggerei.de