Kommentar von: creezy [Besucher]
creezyKA(!)nnopkes Currywurst ist so'n DDR-Ding. Ich mag sie ?berhaupt nicht, weil sie ohne Darm, blass und geschmacksneutral ohne Ende ist. Und im ?brigen v?llig ?berteuert. Aber die Ex-Wessis essen wohl eh lieber die Currywurst mit Darm. Die beste im Westen (so sagt man) gibt es am Mehringdamm 36 (aber die Pommes ohne das Gew?rzsalz ordern, das ist eklig.) Am KuDamm kriegst Du sie auch im Blattgold, wenn's sein muss.

Meine beste Currywurst gibt es am Stand in der Hermannstra?e U-Bahnhof Boddinstra?e f?r l?cherliche ? 1,10.

Wobei wir ?ber unsere Currywurste nat?rlich ohne Ende philosophieren k?nnen ? ;-)
08.07.07 @ 12:01
Kommentar von: creezy [Besucher]
creezyAch so, kurze Erkl?rung zu dem KA(!)nnopkes ? wir sprechen den komischerweise immer mit A anstatt mit O, keine Ahnung wieso ?
08.07.07 @ 12:02
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Ja, die "ohne Darm"-Variante mag ich in der Tat nicht. Blattgold muss nicht sein: geschmacksneutral. Gold im K?rper nur bei chronischer Polyarthritis und in Zahnf?llungen ;-)
Und beim n?chsten Berlin-Besuch gehen wir mal 'ne Currywurst essen :-)
08.07.07 @ 12:42
kulinaria katastrophaliaDas ist tats?chlich eines dieser obskuren Ger?chte, dass die Currywurst dort schmecken w?rde. Zwar gibt es immer wieder Leute, die das behaupten - dennoch kann eher davon ausgegangen werden, dass Geschmacksknospen verelendet oder dies aus Nachplappergr?nden kundgetan wird.
08.07.07 @ 16:19
Kommentar von: Martin S. [Besucher]
Martin S.Vielleicht ist es mit Ka-/Konoppke (?brigens mit 'Deppen-_Apostroph_' ;-) ja so eine urban legend. Ich meine, wenn nicht mal das vermeintliche Stammpublikum wei?, was der Kanzlerteller sein soll, dann gibt mir das zu denken...vielleicht so ein Ding wie mit Bielefeld oder der Spinne in der Yuccapalme, wer wei? *g*. Am Ende ist es wahrscheinlich so, dass Schr?der nie dagewesen ist :-)
09.07.07 @ 01:11
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Martin: Der Herr, der mit dem Kanzlerteller nichts anzufangen wu?te, war Mitarbeiter des Imbisses. An die Spinne in der Yucca-Palme habe ich auch schon gedacht ;-)
09.07.07 @ 06:32
Kommentar von: Britta R. [Besucher]
Britta R.Tats?chlich kann man in Berlin ganz offiziell Kanzler-Teller essen - bzw. "Kanzler-Filet" und seit Gerhard Schr?der nicht mehr im Amt ist "Ex-Kanzler-Filet": in der St?ndigen Vertretung am Schiffbauer Damm in Mitte. Da steht das Ganze auch unter diesem Namen auf der Speisekarte. Schmecken tut das Ganze zwar eher durchschnittlich, aber der Ort ist schon irgendwie ein Erlebnis.
09.07.07 @ 20:45
Kommentar von: Robert [Besucher]
RobertJa ja, konoppke. die haben irgendwie einen erstaunlichen ruf. meiner meinung nach die beste currywurst (eben wegen der so?e und um gottes willen nicht frittiert die wurst) bei curry 36 in berlin-kreuzberg. und in westdeutschland beim berliner imbiss in d?sseldorf-kaiserswerth. da kann konnopke aber wirklich einpacken!
10.07.07 @ 19:37
Kommentar von: Andreas [Besucher]
AndreasAlso, jetzt mal ehrlich. Currywurst besteht aus Phosphat und schmeckt sch*** Da kann ich mich wirklich nicht f?r erw?rmen. Egal ob am Kudamm, am Bochumer Hauptbahnhof oder bei Konnopke an der Sch?nhauser... Genau wie dieser Berliner 1,50-D?ner, b????hh!
05.09.07 @ 13:22
Kommentar von: Jens Hartwig [Besucher]
Jens HartwigGerade in Berlin isses wohl schwer die beste Currybude zu entdecken. Generell nehme ich Abstand von solchen L?den, die einen gewissen Trubel mit sich bringen. "My Favorit" ist aktuell der Imbiss am S-Bhf Tiergarten am Eingang des Gaslaternen-Freilichtmuseums. Hier kostet die Wurst zwar 1,50 ? (f?r Berliner Verh?ltnisse find ich das schon teuer, bezahlte heute in Mainz aber 2,50 ? Wucher?!?), aber ich kenne die Imbiss-Besitzer schon von einem anderen Imbiss her und bin sehr zufrieden.
Leider sind meine Erfahrungen mit Curryw?rsten jenseits von Berlin nicht so prickelnd, sodass ich heute Beschloss diese herrlichen W?rstchen nur noch in Berlin zu vertilgen...

Gru? Jens
12.09.07 @ 20:43
Kommentar von: Angela [Besucher]
AngelaVielleicht interessiert dieser Kommentar ja nicht mehr, die Diskussion ist ja schon eine Weile her.
Aber vielleicht zum besseren Verst?ndnis, Konnopke hatte mal die beste Currywurst in OSTberlin. Daher stammt noch der gute Ruf. Leider, leider wird dort (egal ob Eberswalder Stra?e oder in der Filiale in Wei?ensee) jetzt genauso gepanscht wie an anderen Buden.
16.05.08 @ 15:56
Kommentar von: El Flinto [Besucher]
El FlintoMoin,

ich bin im Rheinland aufgewachsen, im Ruhrgebiet herangereift und habe dann ca. 10 Jahre in Berlin verbracht - jetzt wohne ich seit 6 Jahren in Hamburg.

Meiner Meinung nach gibt es in ganz Berlin keine Currywurst, die Ruhrgebiets-Standards entspricht, schon gar nich die von Konnopke, da kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen.

Die beste Currywurst der Welt gibt es - meinem Gaumen nach - bei Dönninghaus in Bochum. Dann kommen diverse Pommesbuden in Bochum, Herne und Essen.
Viel später dann Berliner Angebote - wie zum Bsp. im Bahnhof Friedrichstr.
In ganz Hamburg hab ich noch keine Currywurst gegessen, die mich restlos überzeugte...ein Grund mehr 2010 an die Ruhr zu fahren!

Flint
05.02.10 @ 14:31
Kommentar von: Joerg Teller [Besucher]
Joerg TellerHallo Mario,

sende mir bitte Deine E-mail Adresse.

Beste Gruesse, Dein ehemaliger Kammerad in der Lehrausbildung,

Joerg Teller

E-mail : kaufmanncocoa@hotmail.com
21.03.10 @ 14:39
« Rezept Himbeer-TiramisuFremde Küchen II »
bloggerei.de