Kategorie: Restaurants

Lübecker Nusstorte bei Niederegger

Niederegger Nusstorte

Was macht man an einem verregneten kalten Nachmittag unter der Woche in Lübeck, wenn der Zug erst in gut 1,5 Stunden wieder nach Hamburg fährt? Man geht zu Niederegger in die Breite Straße neben dem alten Rathaus. Dort befindet sich nicht nur das Marzipan-Mekka für alle Fans der Mandelpaste, sondern auch gleich ein Café dazu, wo man - nicht schwer zu raten - natürlich auch Lübecker Nusstorte essen kann. Die heißt dort aber Nuss-Sahne-Torte wie man in der Vitrine lesen kann.

Zum Rezept »

  • Blockhaus Nikolskoe - Kaffeetrinken am Wannsee

    Wenn man in Berlin am Wannsee spazierengehen möchte, dann ist die S-Bahnstation leider ein schlechter Ausgangspunkt, den in der Nähe ist so gar nichts, wo man "nett einen Kaffee trinken" könnte. Aber wenn man Glück hat, profitiert man von der Ortkenntnis einen Taxifahrers, der einem eine schöne Ecke empfiehlt. In unserem Fall war das ca. 6 km entfernt vom Bahnhof das Blockhaus Nikolskoe - mit wunderschönem Blick auf die Pfaueninsel.

    Zum Rezept »

  • Schuldts Kaffeegarten in Blankenese

    Schuldts Kaffeegarten in Blankenese
    Mitten auf dem Süllberg in Hamburg-Blankenese hat man eine der schönsten Aussichten auf die Elbe. In Schuldts Kaffeegarten kann man seit Jahrzehnten bei einer Tasse Kaffee den dicken Pötten auf der Elbe hinterherschauen. Und nicht nur das. Das Kaffee auf den Süllbergterrassen Nr. 30 zeichnet sich durch weitere Kuriositäten aus.

    Zum Rezept »

  • Edelcurry - Currywurst

    Currywurst im Edelcurry"Gehse inne stadt, wat macht dich da satt - 'ne Currywurst" - befand schon Herbert Gr?nemeyer. Neben der ?blich-verd?chtigen Wurstbuden in der M?nckebergstra?e hat Hamburg mit Edelcurry am Ende der Gro?en Bleichen (Nr. 63) in diesem Jahr ein Top-Wurstrestaurant bekommen. Und da ist einiges anders als bei den Imbissbuden.

    Zum Rezept »

  • Brasserie La Provence

    BrasserieEin Stück Frankreich in Hamburg - der Claim der kleinen Brasserie in Hamburg Ottensen (Eulenstraße 42) ist nicht übertrieben. Klein & gemütlich, gut besucht - ein paar Schlipsträger mischen sich unter das relaxte Publikum, so dass ein bunter angenehmer Gästemix entsteht. Die Betreiber sehr freundlich und mit Herz bei der Sache. Selbst unter der Woche sollte man in der Brasserie La Provence vorbestellen.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de