Kommentar von: Katia [Besucher]
KatiaClaudia, ich kann Dir versichern, dass tomates farcies gef?llte Tomaten sind, zur Not auch kalt! Aber, farcir heisst im Franz?sischen F?llen; Falls Du nochmal in die Brasserie gehen solltest.....
Geschmolzene Tomaten w?rden tomates confites heissen.....
Nun denn, es soll im Internet gute kulinairische ?bersetzunghilfen geben!
Ich pers?nlich finde, dass man die zarten Rougetfilets nicht mt einer Kruste verf?lschen sollte.....
Der Schokoladenkuchen sieht gut aus!
23.11.07 @ 10:57
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Danke Katia, als alte Romanistin wollte ich nicht die Klugschei?erin 'raush?ngen lassen. Aber das "farcir" kaum eine andere Bedeutung zul?sst als "f?llen" - das hat mir der "Petit Robert" auch noch einmal best?tigt ...
23.11.07 @ 13:00
Kommentar von: creezy [Besucher]
creezyK?nntest Du den Schokoladenkuchen bitte etwas schneller machen? ;-)
23.11.07 @ 14:54
Kommentar von: lamiacucina [Besucher]
lamiacucinaDie Mohn-Senfkruste s?he ich lieber auf einem Lammrack als ausgerechnet auf diesem zarten Fisch. Den Zander mit Sauerkraut h?tt ich lieber gehabt :-)
23.11.07 @ 16:58
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@creezy: Ich beeile mich. Morgen ist ja Wochenende und der geschmolzene Kern liegt schon auf Eis :-)

@Robert: Ja, ich habe meinen Mitesser auch ein wenig beneidet. War zwar ein aparter Geschmack, aber ich gebe Dir Recht, dass die Rotbarbe doch zu zart f?r die wuchtige Kruste ist. Noch eher w?r mir bei dem Wetter drau?en das Wildschweingericht gewesen ;-)
23.11.07 @ 19:02
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
So, hier ist der "Moelleux au chocolat"!
10.12.07 @ 22:49
Kommentar von: ein ver?rgerter Brasserie-Besucher [Besucher]
ein ver?rgerter Brasserie-BesucherNach vielen ?u?erst positiven Beitr?gen in der Presse sowie diversen Internetforen wollte ich die "Brasserie La Provence" endlich selbst einmal ausprobieren. leider waren meine Erfahrungen, insbesondere mit dem Service, negativ, so dass ich trotz des an sich ordentlichen Essens nicht mehr als einen Stern vergeben kann.

Bewertung bzgl. Essen:

positiv: Hauptspeisen (Fischfilets in Fischsuppe; Kalbsr?cken pochiert) auf den Punkt gegart, sehr lecker; Dessert (Schokoladenvariation) nicht ?berm??ig originell, aber ebenfalls lecker

negativ: alle Speisen sehr lieblos angerichtet (Suppe kam z.B. in einem d?nnwandigen IKEA-Glas), Vorspeise (Entenleberparfait mit Rilettes und Cornichons) ohne jeglisches Kochen einfach nebeneinander gelegt; Zwischengang (Orangensuppe mit Sekt und Shrimps) in der Konsistenz ?u?erst w?ssrig, viel zu viel Sekt

Getr?nke:

positiv: guter Wein (Hauswein Wei?), gutes Preisleistungsverh?ltnis, Aperitif nach Reservierung immer aufs Haus

[KOMMENTAR CLAUDIA: Ich habe diesen Kommentar gek?rzt (das lange Ende weggelassen), da er im Wortlaut ebenfalls in einem Restaurant-Kritik-Forum gepostet wurde. Ich kann verstehen, dass man nach einem Restaurantbesuch sauer ist, wenn im Restaurant nicht angemessen mit Kritik umgegangenen wird. Seine Meinung dann mehrfach fast identisch im Internet zu verbreiten ist auch nicht die feine Art ...]
23.06.08 @ 20:36
Kommentar von: Gabi Boulanger [Besucher]
Gabi BoulangerLiebe Claudia, ich kann die Notiz von Katia nur bestätigen: auch im Süden Frankreichs sind "tomates farcies" gefüllte Tomaten, und es ist selbst in der Julihitze von 35° C im Schatten höchst selten, dass sie schmelzen, auch wenn man sie zusätzlich noch mit Zucker und Meersalz bestreut...
Gabi, seit 25 Jahren in der Provence
11.09.08 @ 15:01
« Edelcurry - CurrywurstPig Candy - Schweinelollies »
bloggerei.de