Kommentar von: Jani [Besucher]
JaniHabe diese Erfahrung auch schon gemacht. Sehr stark duftender Tr?ffel, aber leider fast kein Geschmack an den Nudeln. Da ist Tr?ffel?l, obwohl ich eigentlich den frischen Pilz bevorzugen w?rde, um einiges besser und einfacher "anzuwenden".
Die einzige Beobachtung die ich machen konnte war, sobald der Tr?ffel an die heissen Nudeln kommt, wird der Duft weniger, sind die Nudeln k?lter bleibt der Duft etwas l?nger.
Habe mir nat?rlich auch schon ausw?rts Tr?ffel zu "Gem?te" gef?hrt, bin aber inzwischen ?berzeugt, dass im Restaurant h?ufig mit Tr?ffel?l "gepantscht" wird.
23.10.06 @ 22:42
Kommentar von: Berit [Besucher]
BeritDoofe Frage f?r Anf?nger: Wo bekommt man Tr?ffel?l eigentlich und ist das sehr teuer?
23.10.06 @ 23:56
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Jani: Zum Thema "panschen mit Tr?ffel?l" habe ich vor l?ngerer Zeit einen bissigen Kommentar gelesen: Tr?ffel?l sei das Maggi der Sternek?che ...

@Berit: Tr?ffel?l habe ich vor zwei Jahren sogar mal bei Aldi gesehen, war aber sicherlich "Aktionsware". Ansonsten im gut sortieren Lebensmittelhandel oder bei Versendern im Internet. An den Aldi-Preis kann ich mich nicht erinnern. Ansonsten ca. 5,50 Euro f?r den halben Liter. Glaube die Preise sind ?hnlich wie bei gutem Oliven?l nach oben offen.
24.10.06 @ 04:09
Kommentar von: creezy [Besucher]
creezyIch habe neulich gelesen, dass Tr?ffel auch sehr schnell ihr Aroma verlieren, eigentlich sofort gegessen werden sollen. Die Aufbewahrung sehr speziell ist und manche Leute sogar eigenen Tr?ffelk?hlschr?nke haben, damit eine gestimmte K?hltemperatur ja nicht ?ber- oder unterschritten wird. Und die Aromen ja nicht anderen Kontakt kommen ? mir ist das zuviel Diva-Gehabe in der K?che ;-)
25.10.06 @ 01:00
Kommentar von: Friedel [Besucher]
FriedelSch?n getr?ffelt! Von mir ein Tipp: Habe heute in Roberts Bistro (b?rgt seit vielen Jahren im D?sseldorfer Medienhafen f?r erstklassige kulinarische Qualit?t zu bezahlbaren Preisen) warmen Kartoffelsalat mit gehobelten Tr?ffeln genossen. Die d?nn gehobelten Tr?ffel bedeckten den Kartoffelsalat ganz - und sie hatten einen enormen Geschmack. Das war gigantisch - the very best Kartoffelsalat of my life.
Was Aroma und Geschmack betrifft, gibt es ?brigens riesige Unterschiede. Billige Ware taugt in der Regel nichts!!
26.10.06 @ 21:39
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@creezy: Super, ein Tr?ffelk?hlschrank hat mir noch gefehlt ;-) Mir auch zuviel Diva-Gehabe.

@Friedel: War schon lange nicht mehr in D?sseldorf, werde mir das Bistro mal merken. Kartoffelsalat mit Tr?ffeln h?rt sich jedenfalls ?u?erst lecker an!
28.10.06 @ 22:46
Scott at RealepicureanI haven't had truffles in such a long time - this is a perfect simple use of them.
02.11.06 @ 22:26
Kommentar von: Erwin [Besucher]
ErwinEine duftende Tr?ffel und keinen Geschmack an den Nudeln? - Da fehlt der Geschmackstr?ger! Ideal: Butter! Die fertigen Nudeln in Butter schwenken und dann die Tr?ffel dr?ber hobeln, pro Person 15 Gramm. Und zum Thema Tr?ffel?l: Ins Klo gehen, reinsch?tten, runtersp?len - nothing else!
15.02.07 @ 16:50
Kommentar von: Bisi [Besucher]
BisiSchon bemerkenswert, wie sehr man beim selber kochen mit Tr?ffeln entt?uscht werden kann: der Duft - insbesondere bei frischer Ware - ist bet?rend, der Geschmackseindruck leider weniger intensiv. Auch mir dr?ngt sich der Eindruck auf, dass in den meisten Restaurants mit Tr?ffel?l gearbeitet wird: Hier sind allerdings KEINE Tr?ffel drin, der Geschmack ist rein synthetisch hergestellt, zumal Tr?ffel ihren Geschmack nicht an ?le abgeben! Eine bessere M?glichkeit bietet Tr?ffelbutter (hier funktioniert der Aroma-Transfer), die leider auch deutlich teurer ist (kleines Glas ca. 10 Euro).
Noch was zur ?ppigen Ausstattung von Gerichten mit Tr?ffelauflage: das k?nnen sich Restaurants meist nur dann zu vermeintlich akzeptablen Preisen leisten, wenn sog. Chinesische Tr?ffel verwendet werden, die fast die Gr??e von Kartoffeln haben aber keinen Tr?ffelgeschmack liefern. Ich habe nur einmal richtige Tr?ffelnudeln in einem Restaurant gegessen, da hat die Portion 80 Euro gekostet....
02.09.07 @ 21:50
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Bisi: Danke f?r Deinen Kommentar! Hast Du eine Ahnung, warum Tr?ffel ihr Aroma nicht an ?le, aber an Butter abgeben?
03.09.07 @ 07:54
Kommentar von: Joerg [Besucher]
Joergzu der Butter Frage kann ich leider auch nichts sagen ab ich hatte schon mal echten wei?en Tr?ffel! 36? das Gramm!!! der Geschmack auf Pasta mit Oliven ?l war Traumhaft!!!!! Hab die H?lfte verbraucht und dere Rest ist mir dann verschimmelt nach einer WOCHE!!!!! Also aufpassen.....
30.10.07 @ 19:10
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Joerg: Wie schade um den Rest :-(
30.10.07 @ 21:21
Kommentar von: Sali [Besucher]
SaliHallo,
ich muss jetzt einfach mal fragen wie eure Erfahrungswerte sind. Ich habe nun ein zweites mal einen eingelegten Sommertr?ffel im Gl?schen gekauft.
Ergebnis= Null Geschmack! Tats?chlich gar kein Geschmack!
Das Gl?schen kostet 13,- Euro! Nach dem ersten Gl?schen dachte ich es war ev. zu alt. Das zweite habe ich sofort ge?ffnet!
Warum gibt es sowas wenn mann damit ?berhaupt keinen Geschmack bekommt....wer kauft denn so etwas?
Ich habe sogar einen frischen Tr?ffel in der Markthalle bei uns in Frankfurt/Main gekauft...der war leider auch nicht so toll, roch aber recht gut. Aber kommt nicht ann?hernd an die Tr?ffel in Italien ran.
W?rde mich ?ber Antwort freuen!
Gru? Sali
22.11.07 @ 00:10
Kommentar von: Conny [Besucher]
ConnyHallo!

Es gibt immer wieder M?rkte, da wird der frische Tr?ffel aus Italien angeboten.
Bei uns soll es heute Spaghetti mit Tr?ffel geben.also Butter geh?rt auf jeden Fall etwas ?ber die Nudeln und auch etwas ?l und darauf, Salz udn Pfeffer und dann die Tr?ffel.......................mhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh!
28.11.07 @ 14:08
Kommentar von: Daniel [Besucher]
DanielHallo,
zum Thema Tr?ffel kann ich nur sagen das die frischen am besten und intensivsten schmecken.Ich kann das "Frischeparadies" empfehlen. Ein Feinkost Handel in 7 St?dten in Deutschland. Die importieren den Tr?ffel direkt aus Italien. Selbst die Spitzengastronomie besorgt sich Tr?ffel dort.
07.12.07 @ 16:05
Kommentar von: tartuffo bianco [Besucher]
tartuffo biancotrüffel unterscheidet man zunächst in schwarze und weiße trüffel der weiße trüffel ist der den man sich frisch aufhobelt und dabei sein unsagbares aroma abgibt. der schwarze trüffel ist eigentlich haupsächlich zum aromatisieren da z.b. trüffelsauce oder zum pikieren von geflügel. käse wird auch gerne mit dem sogenanten sommertüffel ( dem schwarrzen ) aromatisiert.
die wichtigsten herkunftsorte für den schw. trüffel sind in frankreich z.b. perigord. der beste weiße kommt aus alba/piemont/italien. firsche ist wohl bei allen lebensmitteln das a und o ebenso beim trüffel.
mein rezept nudeln (am besten selber gemacht oder frisch vom feinkosthändler) gut al dente gekoch(wichtig das wasser ausrreichend salzen) mit einer sauce aus butter, etwas sahne eine prise salz weißer pfeffer und einer spur muskat, die sauce aufgeschäumt am besten mit dem zauberstab. und jetzt albatrüffel hauchdünn daarübergehobelt. genau soviel daß man die nudeln nicht mehr sieht. genuss pur .
am besten natürlich mit einem schönen glas kräftigeren weißwein aus dem piemont. z.b. gaja&rey von angelo gaja
viel spaß beim ausprobieren
10.12.09 @ 03:12
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@tartuffo bianco: Vielen Dank für das Rezept! Sehr schöne Idee, die Sauce mit dem Zauberstab aufzuschäumen. Fast ein "Espuma" ohne die ganze Chemie ;)
10.12.09 @ 08:38
Kommentar von: Antjes [Besucher]
AntjesIch habe immer wieder die Erfahrung gemacht, dass Trüffel je nach LAden extrem unterschiedlich sind. Weißer Trüffel kostet so ab 3 EURO - bis 7-9 EURO das Gramm (!!). Bei vier Personen benötigt man schon 15-20 Gramm! Nur mit dieser Menge kann man den Trüffelgeschmack auch "zelebrieren". Das Problem ist aber dennoch, dass das Trüffelöl dazu verleitet eine zu starke Trüffelnuance einzubauen - dies macht den hintergründigen Trüffelgeschmach dann ziemlch tod. Ich werde es heute wieder probieren, ohne Trüffelöl! ;-)) Einmal im Jahr sollte man sich dies leisten..
23.10.10 @ 10:54
Kommentar von: Ralf [Besucher]
RalfWenn man ganz frisch Trüffel gekauft hat, legt man diesen mit 2-3 rohen Eiern in ein Platikgefäß und lässt diese über Nacht im Kühlschrank.
Das Aroma geht durch die Eierschale direkt ins Ei rein und man hat am nächsten Tag die besten Rühreier mit Trüffelaroma, die man sich vorstlelen kann.
Den Trüffel kann man dann immer noch verwenden.
11.11.10 @ 14:01
Kommentar von: reber [Besucher]
reberfinde ich gut !!
20.12.10 @ 23:39
Kommentar von: Dr. Volkbert Kell [Besucher]
Dr. Volkbert KellErbitte die freundliche Genehmigung Ihr Foto "Spaghetti mit Trüffelscheiben" für einen kleinen Artikel verwenden zu dürfen. Es handelt sich um eine Trüffelepisode, die im "Tintling" (populärwissenschaftliche Pilzzeitschrift) publiziert werden soll.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. V. Kell
05.02.11 @ 14:53
« Äthiopisch EssenKartoffelstampf mit Trüffelmayonnaise »
bloggerei.de