Schlagworte: rezensionen

Harald Wohlfahrts "Kunst und Magie in der Küche"

Harald Wohlfahrt
Vor gut anderthalb Wochen war ein hoher kulinarischer Gast in Hamburg: Harald Wohlfahrt, einer von den sechs 3-Sterne-Küchen Deutschlands, stellte sein neues Buch "Kunst und Magie in der K?che - Kleine Geheimnisse eines großen Kochs" vor.

Einen schönen Rahmen für die Vorstellung bildete das Restaurant Haerlin im Hamburger Vier Jahreszeiten. Vielleicht nicht zufällig gewählt, denn Haerlin-Chefkoch Christoph Rüffer, der sich auch schon seinen ersten Michelin-Stern erkochte, war Schüler Wohlfahrts. Rüffer und sein Team versorgten das Publikum im Anschluss an die Pr?sentation mit leckerstem Fingerfood. (siehe Foto)

Zum Rezept »

  • Sophies Tartes, Quiches und Salate

    Sophies Tartes, Quiches und Salate"Alle lieben Sohpie", schreibt "Woman" und der Stern schrieb vor einiger Zeit, dass Millionen von Franzosen nach Ihren Rezepten gieren. Das machte mich neugierig. Zumal das, was Sophie Dudemaine auftischt, nicht so ganz zu deutschen Speiseplänen passt.

    Zum Rezept »

  • Küche des Midi

    Küche des Midi
    Vor einiger Zeit erhielt ich eine Mail, in der ich gefragt wurde, ob ich ein Kochbuch besprechen würde. Zwei Tage später hatte ich das Buch auf dem Tisch: "Küche des Midi" von Ute Meyer aus der edition Bernd Reimer im axel dielmann-Verlag. Wie google mich wissen lässt, handelt es sich bei dem Buch um ein selbst verlegtes Werk. Und das wurde mit sehr viel Herzblut geschrieben.

    Zum Rezept »

  • Die Joghurtlüge

    Die JoghurtlügeDas war eine schwere Geburt. Die Joghurtlüge - Die unappetitlichen Geschäfte der Lebensmittelindustrie von M. Vollborn und V. D. Georgescu hat mich hin- und hergerissen.

    Bereits im Vorwort heißt es: "Vielmehr löst die gigantische Marketingmaschinerie der großen Dominatoren am Lebensmittelfirmament eine Verhaltensänderung bei den Verbrauchern aus. Wissenschaftlich fundierte Untersuchungen belegen, dass diese Mechanismen existieren und deren Folgen gravierend sind: 'Immer d?mmer' würden Menschen, weil der Konsum bestimmter Lebensmittel einen wahren Teufelskreis auslöse. Erst übergewichtig, dann träge und am Ende nur noch vor dem Fernsehapparat - das sei etwa der vorgezeichnete Weg bei vielen Jugendlichen, konstatierten Wissenschaftler [...]."

    Zum Rezept »

  • "Fast nackt" - vom Versuch ethisch korrekt zu leben

    Fast Nackt von Leo Hickman

    Leo Hickman ist Journalist beim britischen Guardian. Er hat ein schwieriges Experiment gewagt: Mit seiner Familie hat er versucht, ein Jahr lang ohne schlechtes Gewissen zu leben. Welche Erfahrungen er dabei gemacht hat, dokumentierte er in seiner Kolumne Ethical Living und auch in einem am?santen Buch: "Fast Nackt - Mein abenteuerlicher Versuch ethisch korrekt zu leben".

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de