Schlagworte: kekse

Cantuccini-Biscotti mit Pistazien und Cranberries

Cantuccini mit Pistazien

Zu einem echten Dauerbrennerthema in der Food-Blogosphäre hat sich das Thema Biscotti - pardon "Cantuccini" entwickelt. Nachdem ich bei Farmgirl diese doppelt gebackenen Schokobiscotti entdeckt und f?r gut befunden hatte, zog das Biscotti-Fieber weite Kreise, wie man hier, hier und hier nachlesen kann. Gelobt wurde auch die Kombination der Schoko-Cantuccini mit weißen Cantuccini, die den besonderen Kick durch Cranberries und Pistazien bekamen. Die musste ich jetzt auch ausprobieren.

Zum Rezept »

  • Heidesand oder Mürbchen

    Heidesand

    Als ich gestern durch diverse Foodblogs stöberte, blieb mein Auge auf den "Diamants" von Station Gourmande hängen. Einfache Mürbeteigkekse, die ich aus Kindertagen als "Mürbchen" kenne. In dieser runden Form und in Zucker gewälzt kenne ich sie aber auch als Heidesand. Wie auch immer, am Sonntagmorgen mussten diese schnellen Kekse, die man neumodisch wohl als "Kekse von der Rolle" bezeichnet, ausprobiert werden.

    Zum Rezept »

  • Biscotti mit viel Schokolade

    Schokoladenbiscotti

    An die steinharten italienischen Biscotti, die - in Kaffee oder Kakao getunkt - zu zart schmelzenden Gaumenfreuden werden, habe ich mich bislang nicht herangetraut. Das schien Farmgirl nicht anders zu gehen. Ihr Versuch ermunterte mich, ebenfalls das Abenteuer "Biscotti" anzugehen. Da die Biscotti auch bei eatstuff ein Erfolg waren, konnte nichts mehr schief gehen.

    Zum Rezept »

  • Organisiertes Backen

    Macadamia Cookie

    Nein, mit "organisiertes Backen" meine ich nichts Kriminelles. Im Laufe der Jahre habe ich den Workflow und mein Warenwirtschaftssystem beim Backen ein wenig optmiert. Mittlerweile bleiben nicht mehr Unmengen von Zutatenresten liegen. Deshalb ein paar Tipps.

    Zum Rezept »

  • Persönliche Kekse mit dem Keksstempel

    Fool for Food - der Keks

    Der Plätzchen-Stempel ist der Hit. Nachdem er einige Zeit jungfräulich darauf wartete, eingeweiht zu werden, hatte ich endlich einmal Zeit, den Stempel auszuprobieren. Ganz simpel mit einem Mürbeteig für Kekse.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de