Kommentar von: Bolli [Besucher]
BolliGut zu wissen, dass Du den Rest eingefroren hast...;Dann bediene ich mich mal, wenn wir wieder Wintertemperaturen haben!!!!
25.01.08 @ 07:57
Kommentar von: Steffi [Besucher]
SteffiBei der unbekannten rosa-wei?en Einlage k?nnte es sich um Kamaboko handeln, eine Art gepresstes Fischfleisch. Ich habe es in einem japanischen Imbiss in den USA schon einmal in einer Suppe gegessen. Es ist relativ geschmacksneutral und nicht der Rede wert.
27.01.08 @ 13:55
Kommentar von: Oliver [Besucher]
OliverHallo Steffi, glaube, Du hast Recht, zumal das wohl eine g?ngige Suppen-Deko in Japan ist (vgl. http://images.jupiterimages.com/common/detail/57/74/23237457.jpg). Aber auch wenn es geschmacklich nicht viel bringt, optisch sieht das Zeug ja mitunter sehr lecker aus (vgl. http://www.synapse.ne.jp/takahama/KAMABOKO.jpg)
27.01.08 @ 14:39
Kommentar von: Ursula [Besucher]
UrsulaStimmt! Die Einlage hei?t Kamaboko. Sie wird, ?hnlich wie Surimi, aus Fisch- und Krabbenfleisch hergestellt.
In Deutschland bekommt man Kamaboko am ehesten tiefgefroren in Japan-Shops.
Sie sehen aus wie kleine, wei?e Pasteten. Typischerweise werden sie auf Holzbrettchen gelegt und verkauft.
In Japan werden sie gerne in Scheiben geschnitten und dann leicht angebraten - dann schmecken sie noch etwas kr?ftiger.
?brigens: Oft werden in Japan die Nudelsuppen mit fritiertem Gem?se und Shrimps (Tempura) serviert.

27.01.08 @ 14:55
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Oliver: Habe Kamaboko noch nie gesehen. Sieht auf den Fotos aber sehr dekorativ aus. W?re in der ohnehin h?bsch arrangierten Suppe sicher das i-T?pfelchen gewesen.
28.01.08 @ 00:20
Kommentar von: paula [Besucher]
pauladie rosa Einlage ist "Narutomaki", ein japanischer Fischkuchen
hier sieht man das auch
http://www.rasamalaysia.com/2008/07/recipe-miso-ramen.html#more
19.09.08 @ 01:12
Kommentar von: Marv [Besucher]
MarvNarutomaki, Uzumaki, Naruto Kamaboko...Eigentlich alles das gleiche: Kamaboko...das "Naruto" bezeichent lediglich die Version mit der "Spirale". Fischkuchen ist wohl so ziemlich das letzte Wort dafür. Wer wissen möchte wie so etwas schmecken kann darf sich gerne mal vorab Surimi kaufen. Das gibt es fast in jedem gut sortiertem Supermarkt. Um das original zu beschaffen sollte man aber nach einem professionellen Asien-Shop Suchen...in Düsseldorf dank der ca. 8000 japanischen Einwohner kein Problem.
15.06.09 @ 11:49
« Hosting Weekend Herb BloggingSpinatspätzle »
bloggerei.de