Kommentar von: Piet [Besucher]
PietNun, es gibt RaucherInnen, und es gibt Helmut Schmidt, der sich (als Kettenraucher) das Rauchen nicht verbieten l?sst. Wer das nicht akzeptiert, darf ihn nicht einladen, so einfach ist das.

Im ?brigen: Rauchen w?hrend des Essens w?re sicherlich unh?flich (hat Helmut Schmidt als h?flicher Mensch, der er ist, m.W. nie getan), aber drum herum? Seit wann ist der Bankett-Saal (gro? und sehr hoch, so dass schlechte Luft kaum ein Problem darstellt) ein NR-Raum? ?ber was sich Leute wundern?
19.02.06 @ 12:16
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Ja, ich wei?, dass Helmut Schmidt Kettenraucher ist. Nur finde ich den Anlass sehr feierlich und pers?nlich ist Rauchen bei Tisch f?r mich - egal ob davor oder danach - ?u?erst proletenhaft. Das verdirbt einem sowohl die Freude auf das Essen als auch das wohlig ges?ttigte "Danach".
19.02.06 @ 12:36
Kommentar von: Piet [Besucher]
PietOch? proletenhaft? Ist es proletenhaft (ich ?bersetze das hier mal mit unangemessen), zum Fisch ein Pils zu trinken? Und darf es, nur weil ein Anlass feierlich ist, bestimmte Genussmittel nicht geben? Ich gebe ja zu, dass mir die Definition von Menthol-Zigaretten als Genussmittel auch schwer f?llt ;-), aber _ich_ will das ja auch gar nicht "genie?en".

Die einen trinken gerne einen Aperitif vorneweg (oder zwei, und manchmal mehr als gut w?re!), die anderen rauchen (hinterher) 'ne Kubanische oder ein Pfeifchen. Komischerweise wird das nie als Stil-los bezeichnet, im Gegenteil, aber selbst wenn: Sollen sie es doch gerne genie?en. Jedem so, wie er mag, denke ich. :)

(Oder man m?sste, wenn es um den Schutz der NichtraucherInnen ginge, das Rauchen verbieten und die Herrschaften in den Innenhof bitten *gg*. W?re ja ganz die europ?ische Linie. ;-))
19.02.06 @ 13:20
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Es gibt sicher mehrere Kombinationen bei einem festlichen Essen, die manche als unangemessen oder stillos bezeichnen w?rden. Solange ich dabei in meinem Genuss nicht gest?rt werde, bin ich sehr tolerant. Ich gebe zu, dass ich mich durch ?berm??igen Alkoholkonsum und dessen Folgen ebenso gest?rt f?hlen w?rde. Tischnachbarn, die sich heillos besaufen, hatte ich allerdings beim Essen noch nie. Durch Rauch hingegen f?hle ich mich beim (bzw. davor und danach) Essen pers?nlich gest?rt. Da kann der Raum noch so hoch sein, ich nehme den ?blen Geruch wahr.

Eine nette ?berlegung, die Raucher in den Innenhof des Rathauses zu schicken. Das w?re eine konsequente Umsetzung vom Rauchverbot in Gastst?tten, wie es schon in einigen L?ndern praktiziert wird bzw. vorgeschrieben ist.

?brigens: Zum Matthiae-Mahl wurde fr?her Bier in gro?en Mengen ausgeschenkt - und kein Wein ;-)
19.02.06 @ 13:44
Kommentar von: Piet [Besucher]
Piet: ?brigens: Zum Matthiae-Mahl wurde fr?her Bier in gro?en Mengen ausgeschenkt - und kein Wein

Auch wenn ich einen guten Tropfen durchaus zu sch?tzen wei? - manch alte Traditionen finde ich recht sympathisch! :-)

: Durch Rauch hingegen f?hle ich mich beim (bzw. davor und danach) Essen pers?nlich gest?rt.

*hihi* _Da_ also h?tten wir des Pudels Kern. ;-) Was machen wir denn mit, wie soll ich sagen, ?berm??ig transpirierenden Menschen? Und mit denen, die ohne mobile nicht mehr leben k?nnen? (Oh, btw., k?nnen wir die dann auch aus'm ?PNV rausschmei?en (zumindest die, die ihre Stummschaltungs-Taste noch immer nicht kennen), zusammen mit der Masse der iPod-H?rgesch?digten? O.K., ich schweife ab?)

?brigens empfinde ich es als ausgesprochen ungewohnt, wenn ich in einer Privatwohnung rauchen darf (Achtung: outing), der Balkon als "Raucher-Salon" ist f?r mich v?llig normal (vorausgesetzt, es gibt einen).

Aber in die ?ffentlichkeit? Nee? nee, wirklich nicht. ;-)
19.02.06 @ 14:38
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
>> _Da_ also h?tten wir des Pudels Kern. ;-)

Ja nat?rlich ist das eine pers?nliche Abneigung gegen Rauch. Deshalb rege ich mich ja auch auf (naja, es ist nicht wirklich "aufregen"...), wenn ein ehemaliger Politiker und Staatsmann bei solch einem festlichen Bankett zur Kippe greift. Ich gebe Dir aber Recht, dass es bei Helmut Schmidt als Kettenraucher schon fast ungewohnt w?re, wenn er darauf verzichten w?rde...

Gegen ?berm??iges Handygebimmel oder noch schlimmer: Versatzst?cke klassischer Musik als polyphonen Klingelton, bin ich ebenso allergisch. Gleiches trifft auf iPod-Lautst?rken zu, bei denen ich als Mith?rer sogar mitsingen k?nnte... Das nervt. Nur finde ich das nicht so eklig wie Zigarettenrauch ;-)

19.02.06 @ 21:02
Kommentar von: Ralph [Besucher]
RalphRauchen im Restaurant, weder vor, beim oder nach dem Essen gehoert sich einfach nicht. Punkt. Wer rauchen will, soll rausgehen. Zum Glueck ist das hier in Californien sogar Gesetz * freu *

Ciao. Ralph. Gelegenheitsraucher.
20.02.06 @ 05:26
Kommentar von: Ralph [Besucher]
RalphEine Frage habe ich vergessen :

Claudia, warst du eigentlich persoenlich anwesend ?
20.02.06 @ 05:27
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Ralph: Ja, aber nicht als Gast, sondern nur kurz vor Beginn als "Zuschauer" von oben (wie man an den Bildern sieht).
20.02.06 @ 06:53
Kommentar von: loreley [Besucher]
loreleyInteressanter Blogeintrag.

Ich glaube der d?nische Kronprinz wird Zigarettenqualm gewohnt sein. Seine Mutter ist auch starke Raucherin. Zumindest habe ich das mal irgendwo aufgeschnappt u. mir gemerkt.
20.02.06 @ 17:12
Kommentar von: Madel [Besucher]
MadelRauchen und essen passen so gar nicht zusammen! Ich finde das eklig! Und au?erdem ist er doch so krank und kann dennoch nicht aufh?ren zu rauchen! Armer Teufel!
23.02.06 @ 14:26
Kommentar von: Kochanf?ngerin [Besucher]
Kochanf?ngerinRauchen! Ausrufezeichen! Pfui! Der Mann ist ein Original, punktum, und wie schon jemand angemerkt hat: Wenn einer wei?, was sich geh?rt und was nicht, ist das Helmut Schmidt. Ich als Kettenraucher rauche auch nicht unbedingt vor dem Essen, aber naja.
18.11.07 @ 20:53
« Sunny side up - Spiegeleier!Cheese-Sandwich-Boredom? »
bloggerei.de