Schlagworte: beeren

Hefestreuselkuchen mit Beeren

Streuselkuchen
Nach dem Genuss von Streuselkuchen im Petit Caf? war klar, dass auch bei mir mal wieder der Duft von frischem Streuselkuchen durch die Wohnung ziehen muss. Ebenso wie es als Sonntagskuchen Streuselkuchen hier gab, wurde mein Sonntag mit Streuselkuchen versüßt.

Bei meinem Abstecher in die Metro habe ich frische Erdbeeren gesehen. Die wurde als "Geschmackserdbeeren" angepriesen als handele es sich dabei um eine besondere Sorte. Dabei sollte nur dem Verdacht vorgebeugt werden, dass die spanischen Erdbeeren vielleicht doch nicht so fruchtig lecker schmecken wie sie aussehen. Pervers. Ich habe auf "Geschmackserdbeeren" verzichtet, denn dem Werbeversprechen hätte ich ohnehin nicht geglaubt. Für einen Streuselkuchen wären sie ebenfalls nicht geeignet gewesen. Bei mir wanderte ein Beutel mit einer tiefgefrorenen Beerenmischung in den Einkaufswagen. Ein guter Kompromiss zu dieser Jahreszeit.

Die Beeren habe ich gut gezuckert und hinterher abtropfen lassen, damit der Kuchen nicht zu sehr durchsuppt. Den Teig habe ich diesmal stärker ausgerollt bzw. etwas flacher gedrückt, damit er nicht so hoch geht wie beim letzten Mal und sich ein Stückchen auf der Kuchengabel nicht zur Maulsperre entwickelt. Der Kuchen war sehr fruchtig und hatte eine angenehme Säure.

Zum Rezept »

  • Hefekuchen mit Früchten

    Hefeblechkuchen

    In der "Essen & Trinken" vom September 2005 fand ich ein Rezept für "Mutters Blechkuchen". Da ich mal wieder Lust auf eine Art Butter-/Streuselkuchen hatte, musste ich es ausprobieren.
    Im Original wurden Stachelbeeren verwendet, die aber im September nicht mehr so leicht zu bekommen sind. Ich entschied mich für Brombeeren und eine paar rote Johannisbeeren. Dennoch sollte es bei mir kein Früchtekuchen werden, sondern lediglich ein fruchtiger Akzent.

    Zum Rezept »

  • Mini-Cheesecakes mit Heidelbeeren

    Mini-Cheesecakes

    Nachdem mir beim Durchblättern der aktuellen "Essen & Trinken" mal wieder das Wasser im Mund zusammenlief, beschloss ich, für den Sonntagskaffee die Mini-Cheesecakes auszuprobieren. Natürlich habe ich nie exakt alle Zutaten zur Hand - oder finde sie wahlweise in den Untiefen meiner Vorrathaltung nicht wieder. Nachdem bekanntlich die Phantasie die Königin der Kochrezepte ist, habe ich improvisiert.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de