Kommentar von: Petra aka Cascabel [Besucher]
Petra aka CascabelDanke für den interessanten Bericht. Ich freu mich schon auf die Fortsetzung!
17.02.10 @ 13:09
Kommentar von: kochessenz [Besucher]
kochessenzDas ist ja interessant, hätte nicht gedacht, dass dieser Markt für eine Messe reicht. Gab es auch englischsprechende Aussteller? Dann wär das auch was für mich nächstes Jahr...
17.02.10 @ 14:46
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Petra: Morgen geht's weiter mit Berichten :)

@kochessenz: Nein, konkrete englische Verlage waren mit Ausnahme von Phaidon nicht dabei. Phaidon hatte dafür einen der größten Stände.

Es gab aber ein paar Händler, die englischsprachige Kochbücher ausgestellt haben - z.B. konnte man in Thomas Kellers "Ad hoc at home" oder Heston Blumenthals "The Fat Duck Cookbook" hineinschauen.

Schwerpunkt lag auf frz. Büchern, es gab aber auch einige exotische Aussteller aus Südamerika, Griechenland, Russland (?) oder Spanien.
17.02.10 @ 14:52
Kommentar von: Oliver [Besucher]
OliverHallo Claudia,

gab es auch DVDs? Freu mich schon auf weitere Berichte.

Gruß

Oliver
17.02.10 @ 19:00
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Oliver: Schön, von Dir zu hören! Nein, DVDs habe ich nirgends gesehen. Das wäre aber eine schöne Idee für die nächste Preisverleihung. Wie wäre es mit "Bestes Kochbuch mit DVD"? Oder meintest Du kulinarisches Kino?
17.02.10 @ 20:48
Kommentar von: Erich [Besucher]
ErichDetailliert und gut kommentiert. Interessant, dass heute für alles Messen abgehalten werden, vermutlich rentabel nur für die Veranstalter. Viele Aussteller sind naiv, oder sie denken, dabei sein zu müssen, obwohl der Ertrag den Aufwand, die Kosten, nicht rechtfertigt, aber dabei sein muss man, was denken sonst die Händler und die Konkurrenz.
18.02.10 @ 09:35
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Erich: Ich denke, dass bei den meisten Messen die Gespräche "im Hintergrund" also im Umfeld der Messe laufen. "Man trifft sich" dort. In einem Artikel habe ich gelesen, dass im nächsten Jahr evtl. ein gemeinsames Essen für die Verlage stattfinden soll - um alle an einen Tisch zu bringen.
18.02.10 @ 09:38
Kommentar von: Erich [Besucher]
Erich@Claudia: Das mit sich treffen sah ich auch bei unseren Messen, wir trafen uns mit Kunden und mit Lieferanten, und da es vermutlich Verlage gibt, die ausschliesslich Kochbücher verlegen, ist auch eine Spezialmesse für diese Verlage geeignet. Oder: Die Flut an neuen Büchern und Ausstellern ist so gross, dass die allgemeinen Buchmessen aus den Nähten platzen.
19.02.10 @ 16:27
Kommentar von: Dirk [Besucher]
DirkSehr interessant, dass es eine eigene Messe für Kochbücher gibt. Das kannte ich bis jetzt noch nicht.
25.02.10 @ 18:07
« Gourmand World Cookbook Awards - die deutschen PreisträgerWeiße Mousse au chocolat mit Kardamom »
bloggerei.de