Kommentar von: zuckerbäckerin [Besucher]
zuckerbäckerinHallo Claudia, vielen Dank für Deine tollen Seiten. Sehe sie mir immer mit größtem Vergnügen an und sie machen echt Lust auf Kochen.
Habe gerade den Bericht über Kochbücher gelesen. Dazu fiel mir eine lustige Geschichte ein. Ich habe längere Zeit bei einem Footfotografen gearbeitet. Wir kochten nach den Rezepten der Kochbuchautoren, und die gingen ganz schön oft mal in die Hose. Einmal wurde von uns für ein Backbuch ein Kuchen gebacken, erst einmal , aus dem Ofen kam totale Pampe, dann zweimal, Pampe, dreimal,das selbe die Kollegin übernahm, auch hier Pampe.
Vom Verlag, der uns bei diesem Rezept auch nicht weiterhelfen konnte, bekamen wir die Telefonnummer der Autorin und baten sie um Hilfe. Die Antwort: " Das Buch aus dem ich das Rezept abgeschrieben habe, hab ich schon wieder in die Bücherei zurück gegeben!" Wir haben auf jeden Fall sehr oft festgestellt dass die Rezepte immer und immer wieder abgeschrieben waren, ein wenig verändert, also bei weitem keine Eigenkreationen oder gar mal ausprobiert. Und das kann bei einem Kuchen natürlich wirklich irgendwann mal zur Pampe führen.
Wir hielten uns bei solchen Fällen fast immer an das dicke blaue "Bayerische Kochbuch", denn hier stimmt jedes Rezept ganz genau. Foto und Rezept eines Kochbuches müssen also nicht immer übereinstimmen und Kochbuchautoren müssen auch nicht unbedingt die begnadesten Köche sein auch wenn alles auf Hochglanz so scheint.
Viele liebe Grüße , mach weiter so.
25.02.10 @ 15:17
Kommentar von: zuckerbäckerin [Besucher]
zuckerbäckerinHallo Claudia, vielen Dank für Deine tollen Seiten. Sehe sie mir immer mit größtem Vergnügen an und sie machen echt Lust auf Kochen.
Habe gerade den Bericht über Kochbücher gelesen. Dazu fiel mir eine lustige Geschichte ein. Ich habe längere Zeit bei einem Foodfotografen gearbeitet. Wir kochten nach den Rezepten der Kochbuchautoren, und die gingen ganz schön oft mal in die Hose. Einmal wurde von uns für ein Backbuch ein Kuchen gebacken, erst einmal , aus dem Ofen kam totale Pampe, dann zweimal, Pampe, dreimal,das selbe die Kollegin übernahm, auch hier Pampe.
Vom Verlag, der uns bei diesem Rezept auch nicht weiterhelfen konnte, bekamen wir die Telefonnummer der Autorin und baten sie um Hilfe. Die Antwort: " Das Buch aus dem ich das Rezept abgeschrieben habe, hab ich schon wieder in die Bücherei zurück gegeben!" Wir haben auf jeden Fall sehr oft festgestellt dass die Rezepte immer und immer wieder abgeschrieben waren, ein wenig verändert, also bei weitem keine Eigenkreationen oder gar mal ausprobiert. Und das kann bei einem Kuchen natürlich wirklich irgendwann mal zur Pampe führen.
Wir hielten uns bei solchen Fällen fast immer an das dicke blaue "Bayerische Kochbuch", denn hier stimmt jedes Rezept ganz genau. Foto und Rezept eines Kochbuches müssen also nicht immer übereinstimmen und Kochbuchautoren müssen auch nicht unbedingt die begnadesten Köche sein auch wenn alles auf Hochglanz so scheint.
Viele liebe Grüße , mach weiter so.
25.02.10 @ 15:19
« Fast ein GeflügelsalatSchokoladenfondant-Madeleines »
bloggerei.de