Kommentar von: katha [Besucher]
kathainteresannte einblicke, danke. troisgros und die griechische grande dame hätten mich auch interessiert.
18.02.10 @ 09:54
Kommentar von: multikulinaria [Besucher]
multikulinariaObwohl auch eingeladen, hatte es für mich mit dem Messebesuch leider nicht geklappt. Schön, auf diese Weise nachträglich so viel mitzubekommen. Danke für Fotos und Bericht!
18.02.10 @ 10:04
Kommentar von: lamiacucina [Besucher]
lamiacucinawie hat Troisgros die Kartoffelravioli gegart ? Gebraten sehen sie nicht aus.
18.02.10 @ 10:38
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@katha: Ja, Troigros war sehr klasse, es kommen aber noch andere Highlights ...

@multikulinaria: "Nur" für die Berichterstattung hätte sich die Messe sicher nicht gelohnt. Dafür ist der finanzielle Aufwand zu groß.

@lamiacucina: Die hauchdünnen Kartoffelscheiben wurden ja "sous vide" vorgegart, die Kürbisfüllung muss auch vorgegart gewesen sein (die Herstellung wurde nicht näher erläutert). Die fertigen Ravioli wurden dann nicht mehr weiter gegart.
18.02.10 @ 10:41
Kommentar von: Suse [Besucher]
SuseDas war sicher äußerst beeindruckend.
Maximal wäre als fremdsprachiges Kochbuch nur eines in englischer Sprache möglich.
In die Bücher des Franzosens, Schwedens und des Norwegers würde ich egrn mal schauen.

Zu den Kartoffeln kann ich mir gut vorstellen, dass sie ohne weiteres gut durch die Stärke zusmmenhalten. Das kennt mn ja von gekochten Kartoffelscheiben.
Gemüse habe ich bislang noch nie Sous-vide gegart,
weißt du zufällig wie lange er die Scheiben im Wasserbad hatte. Die Ravioli sehen wirklich unglaublich schön aus.
18.02.10 @ 22:37
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Suse: Nein, wie lange die Scheiben im Wasserbad waren, weiß ich nicht. Troigros sagte etwas von "kurz", weil die Scheiben ja wirklich hauchdünn waren.
19.02.10 @ 08:12
Schnick Schnack SchnuckInteressante, vor allem vielfältige Handschriften, die sich hier zeigen.
19.02.10 @ 08:39
Kommentar von: Erich [Besucher]
ErichDer Hammerwahn ist dein Bericht und die Fotos, obersuper, megageil, wie Teenager vielleicht sagen würden, so das Thema sie interessierte.
Beim Bild von oben fürchtete ich, bis ich von den Spiegeln las, Zuschauer-Gesabber in den Pfannen.
19.02.10 @ 16:19
Kommentar von: Thomas Schürmann [Besucher]
Thomas SchürmannIch starre seit 5 Minuten die Kartoffelravioli an und kann es nicht fassen, weil ich nicht verstanden habe, wie da die Füllung reinkommt. Die sind das Highlight des Berichtes!
19.02.10 @ 22:28
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@SchnickSchnackSchnuck: Ja, so viele Köche, so viele unterschiedliche Schulen ...

@Erich: Danke :-)

@Thomas: Vielleicht hilft das Bild weiter? Die werden ganze normal mit einem Spritzbeutel gefüllt - natürlich mit absoluter Präzision.

Kartoffelravioli
19.02.10 @ 23:00
Kommentar von: Thomas Schürmann [Besucher]
Thomas SchürmannVielen Dank für das Foto!

Solche Spezialfälle sind ganz meins. Ich versuche das mal im Kopf nachzukochen.

Sind das Kartoffelscheiben oder ist das ein hauchdünn gewalzter Kartoffelteig. Dann mit Spritze daraufspritzen und zusammenklappen?

Sieht jedenfalls nach einer tollen Vorspeise aus. So kleine Kartoffelspiegeleier.
19.02.10 @ 23:09
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Das sind sehr dünne Kartoffelscheiben. Eingeschweißt und "sous vide" gegart. Da ja auch die Kürbisfüllung vorgegart sein muss, entfällt dann das Garziehen wie bei Ravioli aus Nudelteig.
19.02.10 @ 23:14
Kommentar von: Thomas Schürmann [Besucher]
Thomas SchürmannHerzlichen Dank für die Erklärung. Jetzt habe ich es richtig verstanden.
20.02.10 @ 03:37
Kommentar von: alissa [Besucher]
alissaDa wäre ich gerne dabei gewesen... Toller Beitrag - super Bilder!
20.02.10 @ 08:56
Kommentar von: Suse [Besucher]
SuseAh ja, verstanden. Danke.
Das werd ich mal auf meine to-test-Liste setzen
20.02.10 @ 15:30
Kommentar von: Dimitrij [Besucher]
DimitrijMich würde sehr interessieren, wie das Pesto, also nur aus Zitronensaft Basilikum und Olivenöl, zubereitet wird. Hat schon mal jemand versucht solch ein Pesto nachzukochen?

Gruß Dimitrij
28.03.10 @ 23:53
Kommentar von: Olaf Plotke [Besucher]
Olaf PlotkeHallo Claudia!
Eine kleine Anmerkung habe ich zu Deinem tollen Bericht:
Chef Wan aus Malaysia hat bereits mehrere Kochbücher veröffentlicht! Allerdings kann man sie meines Wissens nach in Europa selbst über Amazon nicht bestellen.
Hier findest Du ein Video, das ich von Chef Wans Kochshow am Gourmand Stand auf der Londoner Buchmesse (April 2010) gemacht habe:
http://www.gourmand-magazine.com/london-book-fair-2010/

Viele Grüße

Olaf
15.07.10 @ 15:43
« Schokoladenfondant-MadeleinesGourmand World Cookbook Awards - die deutschen Preisträger »
bloggerei.de