Kommentar von: therealstief [Besucher]
therealstief.
25.07.08 @ 09:07
Kommentar von: Hanna [Besucher]
HannaSch?ner Artikel - endlich schreibt jemand dar?ber und hat stichfeste Beweise in der Hand!

Mir fiel es allein im Freundeskreis schon auf und denke, dass die Crema momentan eine Phase durchmacht... genauso wie Pesto und Mango Chutney eine zeitlang gern ?berall auf und an den Tellern war. Ich glaub, der Reiz liegt an der Flasche: so denkt jeder, er braucht einfach durch drauf dr?cken und kann elegant Schleifen und Wellen ziehen, wie all die Sternk?che.

Eine Bekannte meinte auch neulich zu mir, sie mache die Crema einfach so auf den Salat, als ich ihr erz?hlte, ich erg?nze mein Salatdressing durch den Sirup zus?tzlich. Ob ich denn verr?ckt sei...

In diesem Sinne: hoch lebe der Essig!
25.07.08 @ 09:53
Kommentar von: Foodfreak [Besucher]
FoodfreakJa, das Zeug wird inflation?r eingesetzt - sieht man ja auch im Koch-TV des ?fteren als toll angesagtes Dekoelement. Und was in den Superm?rkten steht, da muss man sich mal den Spa? machen die Zutatenlisten zu lesen, da kann einem ganz anders werden - es strotzt nur so von Verdickungsmitteln und Aromen. Bislang hat nur eine Bio-Version vor meinen Augen Gnade gefunden... und ich lebe in meiner privaten K?che ganz prima ohne die Crema ;)
25.07.08 @ 11:47
Kommentar von: Balu [Besucher]
BaluCrema auf die Pommes oder auf die Wurst?
25.07.08 @ 12:24
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@therealstief: Danke f?r die Zustimmung ;-)

@Hanna: Bin anscheinend nicht die einzige, die von der Cream so genervt ist ...

@Foodfreak: Ja, die Zutatenliste dieser Sirups ist bei einigen Sorten der helle Wahnsinn. Kommt mir auch nicht ins Haus.

@Balu: Im Zickzack ?ber beides ;-)
25.07.08 @ 13:20
Kommentar von: lamiacucina [Besucher]
lamiacucinaDie crema scheint tats?chlich noch den Balsamico ?bertrumpfen zu wollen. Sie enthebt den Koch, eine ordentliche Sauce zuzubereiten, ist aus der Plasticflasche immer und ?berall zur Hand. Und nach was die paar Tupfen oder Kringel schmecken ist eh Wurst. Demgegen?ber ist ein guter, echter Balsamico ein gutes Gew?rz, aber auch das wird leider inflation?r eingesetzt. Hab in den Ferien wieder mal einen richtig guten Rotweinessig kennengelernt. Eine Freude.
25.07.08 @ 21:08
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Ja, lieber Robert, Du sprichst mir aus der Seele - den Aspekt des Geschmacks habe ich hier gar nicht erw?hnt. Gerade bei der Lammh?fte hatte ich mich ziemlich ge?rgert, dass so gar keine Sauce dabei war. Sie war zwar vom Grill, aber ein pfiffiger Koch h?tte da etwas geschmacklich passendes gekocht.

Einen richtig guten Essig kostet man auch gern pur. Die k?uflich erwerbliche Crema ist einfach nur mit Verdickungsmittel hergestellt und alles andere als sirupartig eingekochter Essig - der ja wiederum eine Delikatesse sein kann. Die ersten Balsamico-Cremes gingen in die Richtung, machten dann aber Platz f?r massenkompatible Billigware.
25.07.08 @ 21:14
Kommentar von: Balu [Besucher]
Balu@Claudia: http://www.b-a-l-u.de/blog/archives/28-Currywurst-Spezial.html

Auch meine Creme ist nat?rlich mit dem Verdickungsmittel Xanthan hergestellt worden. Schon der enthaltene Aceto Balsamico di Modena enth?lt neben Weinessig und Traubenmost den Farbstoff E150d und das Antioxidationsmittel Schwefeldioxid... Hinzu kommen Zucker, Glukosesirup, Dextrose, modifizierte St?rke und Milchzucker. F?r 215 ml habe ich knapp 6 Euro bezahlt.

Nochmal werde ich mir das ganze nicht kaufen - insbesondere, wenn es so einfach selber herzustellen ist, wie Du im anderen Artikel beschreibst.
26.07.08 @ 23:51
Kommentar von: Hubert Otte [Besucher] E-Mail
Hubert OtteCrema di Balsamico kann ich persönlich nicht mehr auf den Tellern sehen. In den wirklich guten Küchen eh schon seit einiger Zeit out und daher verpönt. Nur in den Haushaltsküchen und bei einigen Köchen hält sich die Crema noch hartnäckig. Ein paar kreative kleckse machen noch kein gutes Essen. Und mal ernsthaft, die meisten Gäste probieren die Crema nicht mal. Also verbannen wir es einfach aus unseren Küchen und konzentrieren uns auf das wesentliche. Aromen ,Texturen und absolute frische.

24.10.10 @ 09:34
« Virginie Besancon - Meine SonnenkücheMöhren-Kokos-Mango-Suppe »
kostenloser Counter Food & Drink blogs Ranking-Hits TopBlogs.de bloggerei.de blogoscoop Food & Drink Blogs Food & drink blogs