Kommentar von: Mestolo [Besucher]
MestoloSieht ausgesprochen appetitlich aus, gerade auf dem ersten Foto. Wie stark ist der Trüffelgeschmack? Das kann ich mir in dieser Frischkäsecreme nämlich so gar nicht vorstellen.
03.10.09 @ 21:48
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Der Trüffelgeschmack ist sehr dezent und dringt nicht gleich mit dem ersten Bissen durch. Das wäre sonst auch zu penetrant und würde überhaupt nicht mit dem Schnittlauch harmonieren. Ich würde eher sagen: Trüffel rundet hier eher den Geschmack ab. Mit echten Trüffeln wäre das fast ein wenig Perlen vor die Säue werfen.
03.10.09 @ 23:13
Kommentar von: Buntköchin [Besucher]
BuntköchinSo liebevoll zubereitete Brotaufstriche mag ich auch liebend gern. Das Trüffelöl darin ist wirklich interessant und reizt mich zum nachmachen. Mit Trüffelöl habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Intensität sehr verschieden ist, deshalb verstehe ich deine 2 Tropfen sehr gut. :-)
04.10.09 @ 22:18
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Buntköchin: Ein wenig ist Trüffelöl ja als "Maggi der Sterneköche" in Verruf geraten. Ich denke vor allem deshalb, weil auch geübte Köche meist zuviel von dem Zeug verwenden. Sehr sparsam verwendet, kann es durchaus eine leckere Geschmacksnuance beisteuern.
06.10.09 @ 16:11
Kommentar von: MarkusW [Besucher]
MarkusWErstmal schreckt das Trüffelöl etwas ab, aber wenn es nur sehr dezent zum Vorschein kommt, kann man es sicherlich mal probieren.
12.10.09 @ 11:35
« Twitter als Info- und InspirationsquelleSchinkenröllchen mit Ziegenkäse und Kräutern »
bloggerei.de