Kategorie: Rezensionen

Virginie Besancon - Meine Sonnenküche

Virginie Besancon - Meine Sonnenküche
Wenn in diesem Jahr ein Buch Lust auf Sommer macht, dann ist es das farbenfrohe Kochbuch "Meine Sonnenküche" von Virginie Besancon aus dem Hölker Verlag. Das Buch ist eine rundum gelungene Augenweide mit vielen einfachen und doch raffinierten mediterranen Rezepten.

Zum Rezept »

  • Hardy Krüger jr. - Natürlich koch ich

    Nat?rlich Koch ich - Hardy Kr?ger jr.
    Wer in den vergangenen Monaten ein Kochtopfpaket des Herstellers Fissler gekauft hat, bekam eventuell als Draufgabe ein Kochbuch geschenkt: "Natürlich koch ich" von Hardy Kr?ger Jr. Oder k?nnte das doch jemand anderes geschrieben haben?

    Zum Rezept »

  • Bill Buford - Hitze

    Bill Buford HitzeWovon träumt ein Foodie? Davon, nachts in einem Pralinenladen eingeschlossen zu werden? Sich jedes erdenkliche Restaurant leisten zu können, wann immer man möchte? Vielleicht. Viel eher träumen aber die meisten davon, einmal den Spitzenköchen über die Schulter zu schauen oder gar selbst den Kochlöffel in den hitzegeschwängerten Küchen zu schwingen. Einfach alles liegen lassen und drauf loskochen. Einer, der sich diesen Traum erfüllt hat, ist Bill Buford, ehemals Literatur-Chef des "New Yorker". Was zunächst nur rein berufliches Interesse war, um ein Portrait über Mario Batali, Chef des "Babbo", einem italo-amerikanischen Restaurant in New York, zu schreiben, wurde zu einer langen Lehrzeit. "Hitze" beschreibt die einzelnen Stationen.

    Zum Rezept »

  • Books for Cooks in London

    Books for Cooks

    Der der kleine Laden in Notting Hill, nur 50 m von der Portobello Road entfernt, ist das Mekka für Kochbuch-Sammler. Bereits 1983, als Kochbücher in normalen Buchläden noch in kleinen Ecken ihr Dasein fristeten, öffnete der Shop. Klar, dass ich an diesem Buchladen bei einem London-Aufenthalt nicht drum herum gekommen bin.

    Zum Rezept »

  • Kurzer Buch-Tipp: "In Teufels Küche"

    Stewart Lee Allen In Teufels K?che
    Vor ein paar Tagen bei Amazon gefunden: "In Teufels K?che - Von Liebe, Lust und verbotenen Gen?ssen" von Stewart Lee Allen. In dem Hardcover-Buch beschreibt er auf am?sant, locker und dennoch fundiert, welche Speise aus welchen Gr?nden als "sündig" galten, warum einige Speisen Degeneration und Müßiggang hervorrufen.

    Ich habe erst einige Seiten gelesen und mag das Buch gar nicht weglegen. Sehr interessant f?r Leute, die sich für Kulinarhistorik interessieren. Den Tipp gibt's heute in Kurzform, weil das Buch von 19,90 auf 4,99 Euro reduziert wurde.

    Hier der Link: Stewart Lee Allen - In Teufels Küche.

    UPDATE 10.04.2008: Das Buch ist bei amazon.de inzwischen ausverkauft und nur noch - für den doppelten Preis - über marketplace erhältlich.

  • bloggerei.de