Kommentar von: mipi [Besucher]
mipiIch habe das Buch gerade begonnen. Es stimmt, dass es sich gut liest. Aber dass man es gar nicht mehr weglegen kann - da gibt es ganz andere B?cher.

Mich erinnert "Hitze" sehr an "Gest?ndnisse eines K?chenchefs" von Anthony Bourdain.
22.04.08 @ 06:12
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@mipi: Ja, "Hitze" kommt aus der gleichen Ecke wie Bourdains "Gest?ndnisse eines K?chenchefs". Allerdings zelebriert Buford nicht den "ich- bin-so-abgewrackt-und-wir-nehmen-alle-Drogen"-Lifestyle. Buford geht es um's Essen, um die Nahrungsmittel. Er jagt Geschm?ckern und Zubereitungsarten hinterher. Ingesamt ist Buford f?r mich reflektierter, intellektueller.
22.04.08 @ 06:56
Kommentar von: pascalW [Besucher]
pascalWIch habe das Buch vor einogen Tagen zu Ende gelesen und ich war ?berrascht, wie viel Lust auf Essen und Selberkochen man schon durch das Lesen kriegt. Alleine durch die Beschreibung des Risotto-Kochens habe ich jetzt schon vier Mal Risotto gemacht. ?hnlich die Beschreibung eines richtigen Rag?s.
Nach dem Lesen habe ich mich dann auf die Suche nach ein paar guten Kochblogs gemacht. Und so schliesst sich der Kreis.
22.04.08 @ 08:06
Kommentar von: mipi [Besucher]
mipi@Claudia: Da stimme ich Dir zu.
22.04.08 @ 08:55
Kommentar von: Petra [Besucher]
PetraIch habe das Buch in den Osterferien verschlungen und fand es deutlich informativer als den Bourdain. Ich jedenfalls habe eine Menge gelernt (Auch zur Geschichte des Risottos) und freue mich auf eine Fortsetzung.
22.04.08 @ 14:35
Kommentar von: Ralph [Besucher]
RalphIch hatte mir Heat gleich gekauft, als es vor 2 Jahren hier herauskam. Auch mir hat es ausgesprochen gut gefallen, vor allem auch, weil ich dadurch viel ueber Mario Batali gelernt habe, den ich sehr schaetze.

Und seit diesem Buch hebe ich mir immer das Pasta Kochwasser auf( friere es ein ), um es beim naechsten Pastakochen wieder zu verwenden. Es stimmt, Pasta schmeckt viel besser so:-))
22.04.08 @ 18:19
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@pascalW: Ja, auf Risotto hatte ich nach der Lekt?re auch immer wieder Appetit :-)

@Petra: Ja, irre, was Buford zus?tzlich an Wissen r?bergebracht hat, oder?

@Ralph: Und ich habe jetzt mehrmals schon auf das Sieb verzichtet und die Pasta direkt aus dem Topf - nur leicht abgetropft - auf den Teller gegeben :-)
22.04.08 @ 18:29
Kommentar von: Jutta [Besucher]
JuttaIch schleiche schon l?nger um das Buch herum - Danke f?r die Rezension, ich werde es wohl kaufen m?ssen. Habe richtig "Appetit" bekommen ;-)
06.05.08 @ 23:36
« Rezept Carrot-CakeSmoothie mit Ananas und Birne »
bloggerei.de