Kommentar von: Cascabel [Besucher]
CascabelSch?ne Pilzfotos!

Maronen lasse ich stehen, die werden mir beim Garen zu schleimig, au?erdem sind sie hier im Bayerischen Wald immmer noch heftig belastet.

Das Problem mit den Gallenr?hrlingen kenne ich gut, die haben uns am Anfang unserer Sammlerkarriere auch mal reingelegt - ein Kenner hat uns damals ?ber unseren tollen "Steinpilzfund" aufgekl?rt. Seitdem probiere ich in Zweifelsf?llen immer ein St?ckchen vom Pilz (genauso wie bei T?ublingen).
10.09.06 @ 20:43
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Bei den Pilzen, die ich getrocknet habe, habe ich an einigen Pilzen auch noch mal eine Ecke probiert. Ist ja Gott sei Dank nicht giftig. Sollte jeder mal probiert haben ;-)
10.09.06 @ 20:48
Kommentar von: birx [Besucher]
birxIch hab mal gelesen, die Steinpilze h?tten im Stiel-Bereich unter der Kappe eine wei?e Netzzeichnung und Gallenr?hrlinge eine braune. Jedenfalls achte ich seitdem darauf und habe bis jetzt nur Steinpilze erwischt :-)
15.09.06 @ 11:08
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Danke f?r den Tipp! War auch das allererste Mal, dass mir so einer unter gekommen ist. In meinem Pilzbuch steht auch: "Stiel br?unlich, schlank keulenf?rmig, ?berall mit deutlich dunklerer Netzzeichnung auf hellem Grund. [...] Sporenstaub rosa.
16.09.06 @ 07:08
Kommentar von: Friedel [Besucher]
FriedelVor allem f?r weniger ge?bte Pilzsammler gibt es aktuell gute Tipps vom Deutschen Gr?nen Kreuz (http://www.dgk.de/web/dgk_content/de/umwelt_und_gesundheit_tipps_nahrung_aus_dem_wald_pilze.htm).
Als wichtigste Regel, die Du ja brav befolgst, wird dort genannt: Keine Experimente! Nur Pilze sammeln, die man zweifelsfrei erkennt! Die Seite bringt gute Adressen und Links zum Thema.
16.09.06 @ 13:23
« Rezept EierstichBianco di Langa - Weichkäse mit schwarzen Trüffeln »
bloggerei.de