Kommentar von: Bolli [Besucher]
Bollialso Maronen mit béchamel, das hört sich gut an, und da ich eh nur frische verwende.....
01.02.09 @ 19:03
Kommentar von: Jutta [Besucher]
JuttaIch hab das Buch... muss ich unbedingt mal nachlesen. Sieht ganz lecker aus.
01.02.09 @ 19:16
Kommentar von: lamiacucina [Besucher]
lamiacucinaMarroni an Béchamel hört sich für mich eher befremdlich an, die an sich mehlige Frucht mit einer mehligen Sauce zu kombinieren. Aber V.K. wird schon wissen was er tut.
01.02.09 @ 20:38
Kommentar von: Heidi [Besucher]
HeidiDa schliesse ich mich meinem Vorschreiber an... Maroni mit Mehl hören sich eigenanrtig an, aber warum nicht. Schön, daß du es getestet hast:-)
01.02.09 @ 21:10
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Bolli: Irgendwie werden Maronen und ich keine Freunde: Mit den frischen habe ich fast durchweg schlechte Erfahrungen und die Vakumiert-Vorgegarten fand ich doch etwas befremdlich. Wohl dem, der gute frische Maroni bekommt.

@Jutta: Ja, schau es Dir einmal an. Sieht bei KLink natürlich etwas hübscher aus ...

@lamiacucina: Auf die Idee mit der Paarung "Mehl & Mehl" bin ich gar nicht erst gekommen. Béchamel ist für mich in erster Linie cremig und nicht mehlig. Aber Du hast schon Recht, mehlig und mehlig sollte man eigentlich kombinieren. Die Kunst liegt hier darin, keine Mehlpampe zu erzeugen.

@Heidi: Ich überlege gerade, wie man die Maronen sonst verwenden könnte. Vielleicht in einem süß-säuerlichen Aprikosen-Chutney?
01.02.09 @ 21:21
Kommentar von: Rezeptfee [Besucher]
RezeptfeeEin schönes Rezept. Du bist mit Fool for Food übrigens auch unter den 100 leckeren Food-Blogs auf unserem Blog vertreten:

http://www.zottarella.de/de/blog/132/food-lebensmittel-blogs-interessant-wichtig/

Liebe Grüße
02.02.09 @ 18:12
Kommentar von: stroblowski [Besucher]
stroblowskiDas muss ich mal ausprobieren - ich liebe Ente.
08.02.09 @ 23:12
Kommentar von: KochSinn [Besucher]
KochSinnBechamelkastanien! Noch nicht gesehen, geschweige gegessen. Interessant.
11.02.09 @ 23:16
Kommentar von: Nordsee [Besucher]
NordseeDas klingt echt lecker. Allerdings habe ich keine so guten Erfahrungen mit vakuumierten Maronen gemacht. Die sind zwar geschmacklich recht angenehm, ihre Konsistenz ist dagegen bröselich, mehlig und das ist unangenehm auf der Zunge.
15.02.09 @ 16:09
« Ottolenghi - das RestaurantRote-Bete-Meerrettich-Sauce »
bloggerei.de