Kommentar von: Christine [Besucher]
ChristineHallo,

bei meiner (leider inzwischen kaputten) Getreidem?hle mit Stahlmahlwerk war ein Hinweis, dass man Mohn vor dem Mahlen/Quetschen tiefk?hlen soll. Es dauert dann l?nger, bis das Mahlgut warm und schmierig wird. Das hat bei mir ganz gut funktioniert. Man kann ja f?r spontane Backanf?lle ein P?ckchen im Tiefk?hlschrank lagern...

Viel Spass beim Backen

Christine
22.03.06 @ 16:12
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Hallo Christine,
ein toller Tipp! Wird demn?chst ausprobiert!
22.03.06 @ 19:09
Kommentar von: Birgit [Besucher]
BirgitF?r alle die keinen "Flocker" haben: Ich mahle Mohn mit einer alten elektrischen Kaffeem?hle. Funktioniert sehr gut!
23.03.06 @ 11:35
Kommentar von: Hilly [Besucher]
HillyWenn man beim Mohnmahlen in der elektrischen Kaffeem?hle etwas Kristallzucker dazugibt, klebt die Masse nicht so stark.

Zum Quetschen von Getreide verwende ich meine handbetriebene Nudelmaschine.
25.08.06 @ 05:47
Kommentar von: Petra [Besucher]
PetraHallo, klappt es wirklich so gut? Ich habe häufiger gelesen, dass die Mohnsamen zu klein für eine Flockenquetsche sind und das man mehrere Durchgänge benötigt um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Liebe Grüße Petra
10.03.17 @ 14:04
« Ravioli al Granchio - Teigtaschen mit KrabbenCiabatta: glatter Durchschuss »
kostenloser Counter Food & Drink blogs Ranking-Hits TopBlogs.de bloggerei.de blogoscoop Food & Drink Blogs Food & drink blogs