Kommentar von: Anna [Besucher]
AnnaSehr lecker sind auch Schokostückchen in der Banane. :-)
26.11.10 @ 09:25
Kommentar von: Hesting [Besucher]
HestingKenne ich so bislang nur vom Grill, mit Schokosoße drauf.
Ich stimme Dir zu, daß die Banane ein sehr dominantes Aroma hat.
26.11.10 @ 09:45
Kommentar von: alex [Besucher]
alexzuerst erschrak ich wegen der so schwarzen schale. als ich mir deine zeilen durchlas, stieg mir der (leider nur imaginäre) duft dieses desserts in die nase.
das 'vorher-bild' bildet einen wunderschönen kontrast bzw. 'farb-inversion' (wenn man dem so sagen kann.) =)
26.11.10 @ 09:48
Kommentar von: Tamalumina [Besucher]
TamaluminaIch liebe auch die Schokoladen-Variante! Vanille und Kokos tönt aber auch sehr verlockend. Das probiere ich mal aus. :o) Aber beim zubereiten von Bananen allgemein ob vom Grill oder aus dem Ofen würde ich die Schale weglassen. Bananen werden mit soviel Herbi- und Fungiziden behandelt, dass ich das nicht in meinem feinen Dessert haben möchte.
26.11.10 @ 09:51
Kommentar von: anie's delight [Besucher]
anie's delightIrre Idee. Kann ich mir super zu Karibischen Menüs vorstellen. Und kommt zudem noch leicht daher.
Wobei ich habe immer Banana-Split geliebt. Die Verbindung aus Banane und Schoko ist einfach göttlich. Leider für mich vorbei....
26.11.10 @ 16:00
Kommentar von: SimplyTaste [Besucher]
SimplyTasteDer Vorher-Nachher-Effekt ist hierbei echt wunderbar.Und das bestimmt nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich
26.11.10 @ 18:05
Kommentar von: Birgit [Besucher]
BirgitKlingt interessant!

Wobei ich immer noch die "altbackene" Variante von Barbara Rütting am meisten schätze:
Bananenhälften in der Schale mit ein klein wenig Butter bestreichen und ein klein wenig Zucker darauf (nach dem Rezept oben: warum nicht Vanillezucker!) und ab in den Ofen!
Danach kann man sie in der Schale auslöffeln, mmmhmmm!

Wichtig: Bei Bio-Bananen (und Bio-Butter) gibt's auch kein "chemisches" Problem wie oben erwähnt!
27.11.10 @ 09:02
Kommentar von: BasicBaer [Besucher] E-Mail
BasicBaerNun, ich für mich finde, dass Banane sehr wohl Begleiter akzeptiert. Bei uns gibt es ab und zu in Butter (ohne Schale) gebratene Banane, die danach in (guten) gekochten Schinken gewickelt zusammen mit Reis, Erbsen und Currysoße serviert wird. Mag seltsam klingen, schmeckt aber gut. Allerdings mache ich die Currysoße nicht wie meine Mutter auf Basis einer Mehlschwitze sonder so http://www.nutrimatic.de/kochbuch/basisrezepte/fruchtig-scharfe-currysosse/
27.11.10 @ 14:19
Kommentar von: barcalex [Besucher]
barcalexMir wurde vor kurzem auch eine flambierte Banane aus dem Ofen serviert, war auch sehr gut. Trotzdem melde ich mich freiwillig wenn du deine Bananen-Panna-Cotta, Bananen-Mousse oder Bananen-Crumble nicht aufessen willst. Ich habe gerade aktuell ein Eis aus Bananen gemacht (http://www.allekochen.com/?p=1432)- wenn du es aber eben lieber erhitzt magst wird das wohl keine Alternativ efür dich sein.
28.11.10 @ 10:38
Kommentar von: Cathrin [Besucher]
CathrinVielen Dank für die tolle Idee mit dem Kokussirup - das muss ich unbedingt mal ausprobieren!
03.12.10 @ 10:50
« Selbstgemachter Vanilleextrakt - homemade vanilla extractResteverwertung Kartoffelpüree - Kartoffelbratlinge »
bloggerei.de