Kommentar von: Cascabel [Besucher]
CascabelDanke f?r den Einblick! Dieses ganze Fertigzeugs ist einfach nur gruselig - ich wei?, warum ich so viel selbst mache.
14.03.07 @ 10:10
Kommentar von: creezy [Besucher]
creezyOhhh, wie sch?n, dass Du uns mitgenommen hast ? und wirklich informativ. ;-
14.03.07 @ 10:59
Kommentar von: lamiacucina [Besucher]
lamiacucinaToll, Dein post. Muss doch auch mal an die n?chste IGEHO in Basel gehen. Bislang hat mich der hohe Eintrittspreis, mit dem Nichtfachbesucher abgeschreckt werden sollen, davon abgehalten. Aber der Besuch eines Gruselkabinetts auf dem Jahrmarkt ist ja auch nicht umsonst.
14.03.07 @ 11:44
Kommentar von: Dolce [Besucher]
DolceWie Recht Du hast! Da wird's einem ganz anders, wenn man mal Einblick bekommt, ich kenn das gut. In einem Restaurant, das sich auf seiner Internetseite r?hmt, hochwertigste Produkte zu verwenden, standen tats?chlich billigste K?figeier in der K?che rum. Wie Cascabel schon sagt: deshalb kocht man doch so gerne selbst.
14.03.07 @ 17:23
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Ich habe den Messebesuch auch als gro?e Best?tigung empfunden, vieles selbst zu machen. Im Nachhinein f?llt mir noch ein Slogan eines Food-Multis ein: "Von K?chen inspiriert" stand dort in gro?en Lettern. Mir ist lieber, wenn das Essen nicht nur von K?chen inspiriert, sondern auch von ihnen gekocht ist ...
15.03.07 @ 07:42
Kommentar von: V?ronique [Besucher]
V?roniqueDanke f?r den interessanten Bericht. Ich war diese Woche in Paris, und habe in einem Fachgesch?ft u.a. Riesent?ten entdeckt, aus dem man Mandelcreme oder auch Clafoutis zaubern kann, offensichtlich nicht f?r die gestresste Hausfrau gedacht... Die Mini-Gurken habe ich vorgestern bei Lafayette Gourmet entdeckt, wusste aber nicht genau, was ich damit anfangen k?nnte...
16.03.07 @ 12:33
Kommentar von: Foodfreak [Besucher]
FoodfreakIch les das grad (ein weiteres Mal) w?hrend ich Bio-Dinkelbrot mit Hirse und dazu Bio-Altbierk?se mampfe. Ich finde es auch erschreckend was so dem nichtsahnenden Kunden vorgesetzt wird, erinnert mich aber doch stark eben auch an meine Erlebnisse in der Gastronomie - von Bratensaucen mit Pulver bis Salatdressings marke Ihpfui. Wirklich gutes Essen ist immer schwerer zu finden, selbst Hotels kaufen vakuverpacktes Convenience-Food zu (mir fallen da die ber?chtigten BlockHouse Rahmchampignons ein, garantiert vor 2 Tagen in Meck-Pomm vakuumiert, und auch das Steigenberger kauft angeblich bei denen...)

Vielleicht schaff ichs ja 2008 auf die Internorga, so als Kochbuchautorin k?nnte ich Chancen haben reingelassen zu werden ;-) die kleinen Anbieter h?tten mich auch sehr interessiert.
16.03.07 @ 17:36
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@V?ronique: Die Riesent?ten f?r die Gastronomie, die Sch?ttelflaschen f?r den Hausgebrauch. F?r teures Geld kann man ja schon seit einiger Zeit so Banales wie Pfannkuchenteig zum Fertigsch?tteln kaufen ...
F?r die Mini-Gurken w??te ich nur im Salat Verwendung. Oder vielleicht f?r Gurkengeschmortes? Ich denke, dass die nicht ganz billig sein werden. F?r Geschmortes wohl zu teuer.

@Foodfreak: Ja, die Conveniece-Produkte machen auch vor der "gehobenen" Gastronomie nicht halt. Andererseits habe ich auch schon in K?chen geschaut, die einen unglaublichen Aufwand betreiben, um schmackhafte Gerichte zu kreieren. So ganz mag ich die Hoffnung nicht aufgeben. Im n?chsten Jahr werde ich mir mal Zeit f?r die "leiseren" St?nde der Internorga machen. Oder vielleicht lieber gleich auf eine Messe, wo die kleinen besser aufgehoben sind.
16.03.07 @ 21:50
« Restaurant Mess in HamburgCroissants »
kostenloser Counter Food & Drink blogs Ranking-Hits TopBlogs.de bloggerei.de blogoscoop Food & Drink Blogs Food & drink blogs