Kommentar von: Friedel [Besucher]
FriedelViele Chilenen (gemeint sind nat?rlich die Weine) tun sich mit dem Altern immer noch schwer. In der Jugend zeigen sie wunderbare Frucht, danach geht's dann rapide bergab. Torreon de Paredes geh?rt nun auch nicht zu den allerbesten Kelereien. Die haben in den letzten Jahren immer wieder mal einen Treffer gelandet, insgesamt sind die jedoch eher Mittelma?. Tipp: Viu Manent, J.Bouchon und Montgras (bei Eggers & Franke) sind Bodegas aus der ersten Reihe mit tollem Preis-Leisutngs-Verh?ltnis, deren Weine in der Regel eine dichte Frucht zeigen und gleichzeitig recht gutes Alterungspotential haben.

?brigens: Wo hast Du den Torreon gekauft? Den sieht man nu sehr selten hier.
12.06.06 @ 20:53
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Vielen Dank f?r die Weintipps! Werde mal danach Ausschau halten. Gekauft habe ich den Torreon damals w?hrend der Chile-Woche eines lokalen Weinh?ndlers. Ich habe den Wein probiert, war sehr angetan. Auch drei Jahre sp?ter war der Torreon noch ein Genuss. Aber jetzt k?nnte ich glatt Pflaumen drin einlegen - das w?rde dem Wein wieder zu etwas F?lle verhelfen ;-)
13.06.06 @ 11:44
Kommentar von: creezy [Besucher]
creezyIch h?tte da noch einen weissen Cotes du Duras von 1975, der ca. ein Jahr im Auto mitgefahren ist ? ;-)

Ich mag diese ?berz?chteten chilenischen, australischen, californischen Weine nicht. Es geht doch nix ?ber einen bodenst?ndigen guten Roten aus einer franz?sischen Cave ?
13.06.06 @ 17:26
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@creezy: Au ja, einen bodenst?ndigen, richtig sch?n "dreckigen" Roten, bei dem der Terroir durchschmeckt.

Bei dem hier beschriebenen Chilenen habe ich nicht nach Herkunft, sondern nach Verkostung gekauft. W?rde nie in einen Laden gehen und explizit nach einem Wein der neuen Welt verlangen. Das Knowhow ist ohnehin meist "bordelais".
13.06.06 @ 18:32
Kommentar von: creezy [Besucher]
creezyJa, ich glaube schon, dass die sich M?he geben ? aber pers?nlich finde ich dieses 'zu viel an Sonne' tut der Traube auch nicht gut. Genauso schmecken die Weine: zu viel des Guten, keine Seele. Aber wo soll Seele schon herkommen, muss ein Wein in Riesenaluminiumcontainer lagern. Da lob ich mir deutsche Winzer, die schon wieder die alten Gesteinspilze z?chten, um wieder 'altes' Klima f?r ihr Herzst?ck zu kreieren!
13.06.06 @ 21:05
« Garnelen-CurryGremolata-Prawns »
bloggerei.de