Kommentar von: Petra [Besucher]
PetraSch?ne B?cher! So eine Kladde hab ich auch - allerdings leider inzwischen v?llig zerfleddert.

Eine Frage noch: Was hast du gegen die Culinaria-Reihe? Ich finde die Infos ?ber regionale Spezialit?ten in diesen B?chern sehr interessant - sowas in der Art habe ich sonst noch nirgendwo gefunden.
11.12.05 @ 11:58
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
Hallo Petra,
ich habe einige schlampige ?bersetzungen gefunden. Da gab es z.B. in einem Buch, das "vegetarisch" sein sollte, Rezepte mit Fleisch. Kein Wunder, denn die Originalausgabe hatte irgendetwas mit "Vegetables" im Titel. Dann finde ich, dass die mit ihren Kampfpreisen den Kochbuchmarkt kaputt machen - und sich selbst in die Pleite getrieben haben (Die B?cher bekommt man allerdings noch zu kaufen). Dritter Punkt: Viele Fotos stammen aus Foodstocks, und die abgebildeten Gerichte k?nnen daher nicht aus den exakten Zutaten des Rezeptes hergestellt worden sein. Ok, das trifft leider auch auf andere Verlage zu.

Darauf bezieht sich meine Kritik. Ich bezweifel nicht, dass sich auch n?tzliche Info aus den B?chern ziehen l?sst.
11.12.05 @ 12:11
Kommentar von: ostwestwind [Besucher]
ostwestwindDanke f?r den Einblick. Meine Kochkladde existiert auch noch, eine Zeitschriftenklebphase hatte ich auch, allerdings fehlt bei mir der "Titel". Mir gef?llt die Culinaria-Reihe auch wegen der regionalen Spezialit?ten. Ich hab ja auch welche davon. Und das eine oder andere Buch habe ich auch in meiner Sammlung ;-)
11.12.05 @ 13:18
Kommentar von: Nicky [Besucher]
NickyIch glaube wir leiden alle unter dem selben Virus ;) Bei Deiner Auz?hlung musste ich schon schmunzeln: Zabert/Sandmann waren auch mit die ersten Koch-Backb?cher, die mich von den Bildern her zum Kauf bewogen haben. Und "Perfekte Pralinen" bekomme ich von meiner Mum zu Weihnachten, ist zwar keine ?berraschung mehr, aber ich freu mich jetzt schon drauf...
Was Du ?ber Foodstock schreibst, trifft meiner Meinung nach fast auf alle Kochb?cher zu, soll hei?en ich bezweifle, dass die abgebildeten Gerichte nicht mit verschiedenen zus?tzlichen Hilfsmitteln (essbar oder nicht) getunt wurden.
11.12.05 @ 16:50
Kommentar von: ostwestwind [Besucher]
ostwestwindOder aber die sind nicht mehr genie?bar. Bei meiner Feldsalatsuppe versank der B?schel sofort, w?hrend der bei der Rezeptabbildung wunderbar zur Geltung kam ;-)
11.12.05 @ 17:27
Kommentar von: Agnes V. [Besucher]
Agnes V.Liebe Claudia,
auch ich habe so ein kleines Kladdeb?chlein im Form eines Ringbuches bei meinem Auszug von zu Hause von meiner Mutter erhalten. Dort drin stehen alle meine Lieblingsgerichte zum Zeitpunkt meines Auszuges, der mittlerweile auch schon 17 Jahre her ist. Mein Freund hat bei seinem Umzug von Stuttgart nach Hamburg von seiner Mutti eine schw?bische Rezeptsammlung erhalten. Im Notfall h?lt er sich sich aber an www.brigitte.de, wenn er mich kulinarisch ?berraschen will ;-) Bis jetzt ist es immer gut gegangen
12.12.05 @ 17:20
Kommentar von: Claudia [Mitglied] E-Mail
@Agnes: Jetzt im Winter wird Dein Freund Dich doch aber bestimmt mal mit etwas Schw?bischem ?berraschen, oder? Vieles aus dem Schwabenl?ndle ist zwar deftig, aber dennoch pr?gend f?r die deutsche K?che - jedenfalls wie sie von Nicht-Deutschen gesehen wird.
13.12.05 @ 10:42
« Arts & Gastronomy MemeOrganisiertes Backen »
bloggerei.de