Rezept für Flammkuchen

Flammkuchen / Flammkueche

Es ist Federweißen-Zeit! Was könnte da besser passen als ein schöner Flammkuchen? Zwiebelkuchen sagen da bestimmt einige. Besonders häufig in Deutschland, wo auch der Pizzateig aus eigener Herstellung nicht dick genug und der Belag mindestens noch mal so dick sein muss. Und auf jeden Fall ein dicker Guss auf die Zwiebeln. Sorry, nicht mein Fall. Ich stehe nicht auf Pizza, deren Teig eher an Pflaumenkuchen erinnert und bei dem man den Mund so weit aufsperren muss wie bei einem dicken Burger. Gleiches gilt für fiesen dicken Zwiebelkuchen. Für mich darf es gern ein Flammkuchen sein, schön dünn, knusprig und mit wenig Belag.

Zum Rezept »

  • Kefir mit Banane

    Heute noch einer meiner schnellen Frühstücksklassiker: Kefir mit Banane. Das erste Mal habe ich das zum Nachtisch bei einer Freundin in den vollwertbewegten 80er-Jahren bekommen. Die Mutter der Freundin schwamm voll auf der "Gesundwelle" und so gab's Kefir mit Banane und Honig. Zusätzlich weil es unschön aussah und somit den Vollwertcharakter unterstrich wurden noch Weizenkeime drübergestreut. Naja, einen kleinen nussigen Aspekt hatte das ganze dadurch schon, sah aber nicht wirklich lecker aus. Was ich behielt war Kefir + Banane + Honig = lecker Frühstück.

    Zum Rezept »

  • Heidelbeer-Buttermilch - der Frühstücksdrink

    Heidelbeer-Buttermilch

    Richtig genüssliches Frühstücken fällt unter der Woche meist aus. Frische Brötchen? Fehlanzeige. Was aber eigentlich immer geht, ist ein Milchmixgetränk. Oder genauer wie in diesem Fall ein Buttermilch-Mix.

    Zum Rezept »

  • Kaisersemmeln


    Meine "To-Bake"-Liste, also die Liste auf die ich interessante Rezepte aufnehme, die ich unbedingt einmal nachbacken möchte, nimmt kein Ende. Dabei kommt es manchmal vor, dass ein Rezept gar nicht erst auf dieser Liste landet - sondern gleich gebacken wird. Wie die Kaisersemmeln, die ich gestern bei Chili & Ciabatta entdeckte. Perfekt für's Sonntagsfrühstück. Dabei reizte mich insbesondere die Form. Als alter Küchengadget-Junkie und Backfanatiker habe ich natürlich einen Kaisersemmeldrücker. Aber dieser Versuch zeigte:

    Zum Rezept »

  • Pizza mit roten Zwiebeln, Ricotta und Speck

    So langsam freue ich mich wieder, wenn der Backofen in meiner Küche auf Hochtouren läuft und ich die Küche nicht zusätzlich heizen muss. Das funktioniert besonders gut bei Pizza, denn da darf der Ofen gern auf die höchste Stufe geschaltet werden. Für ein neues Lieblingsrezept für Pizza habe ich mich von SmittenKitchen inspirieren lassen: Pizza mit einer Konfitüre aus roten Zwiebeln, Ricotta und Speck.

    Zum Rezept »

  • bloggerei.de